Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Weltgebetstag

1. März @ 15:00

Details

Datum:
1. März
Zeit:
15:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Martin-Luther-Kirche

Veranstalter

Ev.-lutherische Kirchengemeinde
Website:
www.kirche-hsw.de/

Frauen aller Konfessionen laden ein

In diesem Jahr wird der Weltgebetstag in der evangelischen Kirchengemeinde am Freitag (1. März) um 15.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Harsewinkel gefeiert. Der ökumenische Gottesdienst ist von Frauen aus dem Weltgebetstagland Slowenien vorbereitet worden.

Nach dem Gottesdienst sind alle Besucherinnen und Besucher zum Kaffeetrinken in das Gemeindehaus eingeladen. Es besteht auch die Möglichkeit, im Weltladen Harsewinkel e.V. fair gehandelte Produkte zu kaufen.

Der Weltgebetstag der Frauen ist in Harsewinkel und Marienfeld eine gemeinsame ökumenische Veranstaltung, zu dem die evangelische Kirchen- bzw. katholischen Pfarrgemeinden abwechselnd einladen.

Weltweit ist der Weltgebetstag der Frauen (WGT) die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen. In über 170 Ländern feiern Frauen unter dem Motto „Informiertes Beten – betendes Handeln“ einen ökumenischen Gottesdienst, der von Frauen des jeweiligen Weltgebetstagslandes geschrieben wurde. Allein in Deutschland nehmen jedes Jahr über eine Million Frauen und Männer an den Gottesdiensten in unzähligen Gemeinden teil.
Der Weltgebetstag wird jedes Jahr am ersten Freitag im März gefeiert; doch nicht nur die Gottesdienste machen den Weltgebetstag aus: die intensive Vorbereitung der Gottesdienste gehört ebenfalls dazu. In Seminaren und Workshops, die in der Regel ab September des Vorjahres durchgeführt werden, erfahren die TeilnehmerInnen viel über das jeweilige Weltgebetstagsland: über Geschichte, Geographie, Politik, Kultur bis hin zu landestypischen Kochrezepten. Ein besonderer Augenmerk wird dabei auf die Situation von Frauen im Land gerichtet.
Der Weltgebetstag leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für weltweite Probleme und Zusammenhänge. Da die Gottesdienstordnung jedes Jahr aus einem anderen Land kommt, lernen die TeilnehmerInnen alljährlich ein neues Land intensiv kennen. Der Gottesdienst ist stets von dem Land geprägt aus dem die Ordnung kommt.

Mit den Kollekten der Weltgebetstags-Gottesdienste fördert das Deutsche Komitee des Weltgebetstages Frauenprojekte auf der ganzen Welt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen