Labor-Kapazität wird aufgestockt

Unter Bürgerinnen und Bürgern kommt immer wieder die Frage auf: Wenn ich zu einem der inzwischen sechs Diagnosezentren gehe, die einen Coronaabstrich machen, wer informiert mich nachher. Mitunter wollen Urlaubsregionen ja einen schriftlichen Nachweis über den negativen Test. Fakt ist: Das Labor in Bad Salzufeln, dass derzeit die Tests auswertet, verschickt bei dem Test ein schriftliches Ergebnis per Post.

Die Testkapazität wurde inzwischen aufgestockt. Auch ein renommiertes Kölner Labor wertet jetzt die bis zu 10.000 Tests aus, die täglich gemacht werden sollen.

Eine auch häufig in Mails und Social Media gestellte Frage kommt von privat versicherten Patienten. Nein, sie müssen nicht für die Tests selbst aufkommen. In den Diagnosezentren und bei den niedergelassenen Hausärzten, die eine Kassenzulassung haben, können auch sie sich kostenlos testen lassen.

Text: Kreis Gütersloh

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen