Brand in Greffen

(ots) Am Samstagnachmittag (06.06.2020, 15.45 Uhr) wurden Polizei und Feuerwehr über einen Brand in der Ostortstraße in Greffen informiert. Bei Eintreffen der Polizeikräfte stand das Wohnhaus mit angrenzender Scheune in Vollbrand. Ein Löschzug war bereits vor Ort, weitere Löschzüge trafen gleichzeitig mit der Polizei ein.

Die Feuerwehr löschte das Gebäude von allen Seiten unter Zuhilfenahme der Drehleiter. Da das Objekt in Vollbrand stand, ließ es die Feuerwehr kontrolliert abbrennen. Teile des Gebäudes stürzten während der Löscharbeiten ein.

Personen waren zu keiner Zeit gefährdet, da sich zur Brandzeit niemand in dem Gebäude aufhielt. Zwei Kälber konnten verletzt aus der Scheune gerettet werden.

Eine Brandursache konnte nicht ermittelt werden. Hinweise zu einer Brandstiftung liegen nicht vor. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von ca. 250.000 EUR. Der Inventarschaden konnte noch nicht geschätzt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen