Polizeikontrollen während der Motorradsaison

(ots) Mit den Lockerungen in Zusammenhang mit der Coroanaschutzverordnung nutzen auch immer mehr Motorradfahrer das zumeist gute Wetter für eine Spritztour.

Im Jahr 2019 verunglückten 48 Motorradfahrer im Kreis Gütersloh, einer davon tödlich. Das Risiko sich bei einem Verkehrsunfall als Motorradfahrer zu verletzten ist sehr hoch. Auch in den ersten Monaten 2020 gab es bereits tragische Unfälle mit Beteiligung von Motorradfahrern. Aufgrund der vielen ländlichen Straßen ist der Kreis Gütersloh besonders beliebt unter Bikern. Die Polizei im Kreis Gütersloh wird auch in dieser Saison den Motorradverkehr im Fokus haben. Dabei werden nicht nur Geschwindigkeitskontrollen stattfinden, sondern Überprüfungen hinsichtlich technischer Veränderungen. Das Ziel ist es, die Sicherheit auf zwei Rädern zu steigern. Diesem wir die Polizei unermüdlich mit Kontrollen, Gesprächen und Präventionshinweisen nachgehen.

Überprüft euer Zweirad gerade zu Saisonbeginn auf seine Verkehrssicherheit! Überschätzt euch und euer Fahrvermögen nicht! Fahrt stets defensiv und zurückhaltend und rechnet mit möglichem Fehlverhalten von anderen Verkehrsteilnehmern! Tragt auch bei kurzen Fahrten oder großer Hitze sichere Schutzkleidung.

Wenn ihr euch auf diese Art und Weise auf die Saison vorbereitet, steht dem Fahrspaß nichts mehr im Weg. Fahrt vorsichtig und bleibt gesund!

1 Kommentar

  1. Neben der relativ kleinen Gruppe der Genuss-Cruiser erlebe ich als unmittelbarer Anlieger einer Landstraße zunehmend Biker auf überlauten Harleys sowie als mittelbarer Anlieger der B 513 megalaute Beschleunigungsorgien zwischen Flughafen und Harsewinkel. Die meisten Biker sind fdaher für mich permanente Verkehrssünder, maßlos und egozentrisch.

Kommentar verfassen