Kostenlose telefonische Energieberatung für Hausbesitzer

Das Solardachkataster des Kreises unterstützt die Energieberater bei der ausführlichen telefonischen Solarberatung. Darüber freuen sich Projektleiterin Ursula Thering (Kreis Gütersloh) und Programmentwickler Frederik Hilling (Geoplex aus Osnabrück).

Aufgrund der Coronakrise hat der Kreis Gütersloh seine ALTBAUNEU-Energieberatung vorübergehend eingestellt. „Das heißt aber nicht, dass es für Hausbesitzer kein Angebot mehr gibt“, stellt Ursula Thering, Projektleiterin des Kreises Gütersloh, klar. „Wer energetische Sanierungsmaßnahmen, eine neue Heizung oder eine Solaranlage plant, kann ab sofort eine ausführliche telefonische Energieberatung in Anspruch nehmen. Die Beratung, die für die Hausbesitzer kostenfrei ist, schließt Aussagen zu den Fördermöglichkeiten ein.“

Die Bundesregierung und einige Städte und Kommunen in der Region haben in den letzten Monaten attraktive Förderprogramme zum Klimaschutz auf den Weg gebracht. Hausbesitzer profitieren von deutlich erhöhten Zuschüssen für energetische Sanierungsmaßnahmen und für die Umstellung der Heizung auf klimafreundliche Systeme. Neu ist auch die steuerliche Absetzbarkeit von energetischen Sanierungsmaßnahmen für private Investoren. Damit die Investitionsentscheidung leichter fällt und die Fördermittel auch abgerufen werden, wollen der Kreis Gütersloh und die Kommunen in der aktuellen Situation mit einer ausführlichen kostenlosen telefonischen Energieberatung potenziellen Investoren weiterhelfen.

Für die ausführliche telefonische Beratung müssen die Interessenten im ersten Schritt einen Selbst-Erhebungsbogen ausfüllen. Dieser dient dem vom Kreis beauftragten Energieberater dann als Grundlage für die Telefonberatung. Bei der telefonischen Solarberatung kommt auch das Solardachkataster des Kreises Gütersloh zum Einsatz. Das neue ALTBAUNEU-Angebot richtet sich an alle Hausbesitzer im Kreis Gütersloh und ist für diese kostenfrei.

Die Selbst-Erhebungsbögen für die telefonische Sanierungs- und Solarberatung können Interessenten ab sofort im Internetportal ALTBAUNEU des Kreises unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh herunterladen oder telefonisch unter 05241-85 2762 oder per Mail an U.Thering@kreis-guetersloh.de anfordern.

Text und Foto: Kreis Gütersloh

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen