362 laborbestätigte Coronainfektionen im Kreis Gütersloh

Im Kreis Gütersloh gibt es aktuell, das heißt zum Stand 29. März, 12 Uhr, insgesamt 362 (Vortag: 356) laborbestätigte Coronainfektionen. Davon gelten derzeit 103 (Vortrag: 85) Personen als genesen und 258 (Vortag: 270) als noch infiziert. Von diesen 258 Personen befinden sich 232  (Vortag: 247) in häuslicher Quarantäne und nach Angabe der vier Krankenhäuser 26 (Vortag: 23) in stationärer Behandlung. 5 (Vortag: 6) davon werden intensivpflegerisch versorgt. Bisher ist im Kreis Gütersloh ein Todesfall zu verzeichnen.

„Die aktuellen Zahlen zeigen, dass es weiterhin zu Neuinfektionen kommt. Die Zahlen geben noch keinen Anlass zur Entwarnung“, stellen Krisenstabsleiter Thomas Kuhlbusch und Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anne Bunte fest. „Die Zahl der intensivmedizinisch zu versorgenden Patienten nimmt zu. In allen fünf Fällen ist derzeit eine Beatmung erforderlich“, betont Kuhlbusch. „Berücksichtigen müssen wir auch, dass wir keinen kontinuierlichen Zulauf an Meldungen haben. Zudem müssen wir uns darauf einstellen, dass die Zahl der älteren Personen, die sich infizieren, steigen kann“, ergänzt Dr. Bunte und verdeutlicht, dass die Lage nach wie vor sehr ernst ist.

Kommune: Bestätigte Fälle aktuell Bestätigte Fälle Vortag
Borgholzhausen 11 11
Gütersloh 71 71
Halle (Westf.) 21 21
Harsewinkel 32 31
Herzebrock-Clarholz 20 20
Langenberg 10 10
Rheda-Wiedenbrück 48 47
Rietberg 46 44
Schloß Holte-Stukenbrock 23 23
Steinhagen 31 31
Verl 22 22
Versmold 18 18
Werther (Westf.) 9 7
Summe: 362 356
Davon genesen: 103 85
Anzahl verstorben: 1 1

www.kreis-guetersloh.de/corona

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen