IHK verabschiedet Prüfer aus dem Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld

66 ehrenamtliche Prüfer der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) nahmen an der Prüferverabschiedung durch IHK-Berufsbildungsexperten Michael Kaiser bei der Fa. AUGUST STORCK KG in Halle teil. Insgesamt sind aus dem Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld 233 Prüfer aus den IHK-Prüfungsausschüssen der Beruflichen Bildung ausgeschieden. „Die IHK kann ihre Aufgaben in der Beruflichen Bildung nur durch das starke Engagement der Ehrenamtsträger wahrnehmen“, betonte Kaiser. „Dadurch werden objektive, praxisnahe und zeitgemäße Prüfungen sichergestellt.“ Begrüßt wurden die ehe-maligen Prüfer von Ralf Heidmann, Personalleiter in Halle der AUGUST STORCK KG.
Insgesamt engagieren sich knapp 3.500 Freiwillige als ehrenamtliche IHK-Aus- und Weiterbildungsprüfer. Der Großteil entfällt dabei mit rund 3.000 ehren-amtlich Tätigen auf den Bereich der Beruflichen Bildung. Die 384 IHK-Prüfungs-ausschüsse setzen sich aus Vertretern der Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie aus Berufsschullehrern zusammen. Insgesamt werden von den IHK-Ausschüssen derzeit rund 9.000 Auszubildende pro Jahr geprüft.

In Harsewinkel wurden drei Prüfer/innen verabschiedet: Reinhard Hemkemeyer, Marlies Schulmann-Tönshoff und Heinrich Dammann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen