Nachtbus nach Bielefeld ab 25. Januar

Alina Feldhaus, Rieke Vartmann und Caroline Hanemann freuen sich auf den Nachtbus

Obwohl sich die Situation des öffentlichen Nahverkehrs im Kreis Gütersloh durch verlängerte Fahrzeiten und günstigere Tarife bereits verbessert hat, ist vor allem für die jungen Menschen in Harsewinkel nahezu unmöglich, in den Nachtstunden nach Bielefeld und zurück zu kommen. „Wer keine Eltern oder keinen Fahrer hat, die bereit sind, die Fahrt zu übernehmen, muss zuhause bleiben.“ stellt Juso-Vorsitzende Rieke Vartmann fest. Daran wollen die Harsewinkeler Jusos etwas ändern. Daher haben sie sich für einen Nachtbus nach Bielefeld eingesetzt.

Die erste Fahrt findet am 25. Januar statt. Der Bus startet um 22 Uhr in Greffen bei Johannsmann und hält um 22:15 Uhr am Harsewinkeler Rathaus. Der letzte Halt ist um 22:30 Uhr am Waldschlösschen in Marienfeld. In Bielefeld hält der Nachtbus an zwei Stellen: am Boulevard und an der Kunsthalle. Dann geht’s ins Bielefelder Nachtleben. Nach einem erfolgreichen Abend fährt der Nachtbus um 3:45 Uhr vom Boulevard über die Kunsthalle die gleiche Route zurück.

Tickets für den Hin- und Rückweg sind für 8 Euro unter nachtbusnachbielefeld@gmail.com oder über Instagram (@jusosharsewinkel) erhältlich. Geplant ist zunächst, dass der Nachtbus jeden letzten Samstag im Monat angeboten wird. „Es wäre schön, wenn der Nachtbus so schnell wie möglich regelmäßig in den Linienverkehr aufgenommen wird.“ wünscht sich Caroline Hanemann.

Text und Foto: Jusos Harsewinkel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen