Neujahrsempfang blickt zurück und nach vorne

Zum Neujahrsempfang der Stadt Harsewinkel am 1. Januar kamen wieder zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Zu Beginn sprach unsere Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide mit Leana Kammertöns von Europe Direct Kreis Gütersloh unter dem Motto “The Future is Europe” über die Europa-Erklärung, die DSGVO und den Grünen Deal. Dabei wurde betont, wie wichtig eine europäische Gemeinschaft ist.

Anschließend stellte Co-Moderator Heinz Niebur mit Vertretern des IKARUS die Aktionen des Vereins zum 60-jährigen Jubiläum vor. Die Organisatoren haben einige Highlights für den nächsten internationalen Luftzirkus am 30. und 31. Mai geplant. Um auf die Geschichte zurückzublicken, wurde ein kurzes Video des ersten Flugtages gezeigt, der damals noch am Dechantsfeld stattgefunden hat.

Burkhard Hoeltzenbein von der NW erläuterte zusammen mit den Jugendbotschafterinnen Xenia Dierkes und Nele Rötgers, wie Digitalisierung die Nachrichtenwelt verändert und vor welchen Herausforderungen die Zeitungen heutzutage stehen. Immer mehr Zeitungen schließen aus Kostengründen ihre Redaktion vor Ort und versuchen trotzdem die Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern zu halten.

Christian Radons von CLAAS zeigte sich in einem Gespräch über Kliamwandel, Wetterverhältnisse und Investitionen optimistisch, auch wenn der Konzern im letzten Jahr einen Umsatzrückgang von über 30 Millionen Euro in Deutschland zu verbuchen hat. Gleichzeitig wird aber am Standort in Harsewinkel investiert.

Projektmanager Michael Führs von projaegt rief in einer Videobotschaft die Gäste dazu auf, Ideen für den Gasthof Wilhalm auf einen Bierdeckel zu schreiben und abzugeben und kündigte eine große Infoveranstaltung am 11. Februar an. Des Weiteren sei eine Beteiligungswoche Ende April geplant.

Auch der BSV sprach über seine Pläne zum 175-jährigen Jubiläum. Die Feier mit zahlreichen Aktionen geht über das ganze Jahr. Begonnen wird mit einer Jubiläumsfeier am 23. Januar, für die der Landtagsabgeordneten Ralph Brinkhaus als Redner gewonnen werden konnte. Im Februar steht dann die Teilnahme am Karneval an.

Als letzter Punkt stand die traditionelle Sportlerehrung an. Geehrt wurde Siegfried „Siggi“ Stahlberg von den Roten Funken. Er ist bereits seit 36 Jahren im Verein aktiv und hat sich in den Jahren sehr stark für das Vereinsheim, die Karnevalsveranstaltungen und die Tanzsportgarde eingesetzt. “Er ist fachkundig, fleißig und engagiert”, so Rote Funken-Präsident Stefan Meyer-Wilmes, der die Laudatio hielt. Siegfried Stahlberg dankte mit den Worten “ehrt auch die Jüngeren, damit sie motiviert bleiben”.

Passend dazu zeigte das Tanzpaar Tiana Hahn und Finn Meyer-Wilmes ihr Können.

Musikalisch begleitet wurde der Neujahrsempfang vom Harsewinkeler Kolpingorchester.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen