christuskirche_creativ lockt wieder viele Gäste an

Gestern Nachmittag, 29. Dezember, spielten Ole Sperber, Bassist Marvin Runge, Schlagzeuger Malte Schön und Sängerin Janet Schmeken ein Konzert in der sehr gut gefüllten Marienfelder Christuskirche. Ole Sperber hat bereits vor einem Jahr mit seinem Vater einen Gig der Reihe “christuskirche cerativ” gespielt. Während damals eigenständigen Interpretationen berühmter und auch etwas unbekannterer Beatles-Songs auf dem Programm standen, lag der Fokus dieses Mal auf eigenen Songs.

Die Harsewinkeler Ole, Marvin und Malte kennen sich schon aus Kinderzeiten und haben damals zusammen Handball gespielt. Musik machen sie schon gemeinsam seitdem sie 8 Jahre alt sind, also mittlerweile seit 17 Jahren. Auch wenn sie inzwischen nicht mehr in Harsewinkel, aber immer noch in NRW wohnen, fühlen sie sich Harsewinkel weiterhin verbunden und freuen sich, hier vor Ort ein Konzert spielen zu dürfen.

Vor kurzer Zeit ist die Band mit Janet um ein Mitglied gewachsen. Dass das gestrige Konzert erst der zweiter Auftritt der usprünglichen Münsteranerin als Teil der Band war, merkte man ihr allerdings nicht an. Auch das Publikum war begeistert und freute sich nach dem Konzert über die Zugabe.

Jetzt steht für die Band im nächsten Jahr aber erstmal die Aufnahme des eigenen Albums im Vordergrund, dass auch als Vinyl erhältlich sein wird. Daher sind derzeit noch keine weiteren Konzerte geplant. Der Song “No Choice” kann bereits jetzt z.B. bei Spotify gehört werden. Die Songs des gestrigen Konzerts findet ihr hier:

Das Konzept der “christuskirche_creativ” erfreut sich bereits seit Jahren großer Beliebtheit und spricht sich herum: es waren nicht nur Einheimische, sondern auch Gäste aus Bielefeld, Rheda-Wiedenbrück und Warendorf angereist.

christuskirche_creativ
Die Reihe christuskirche_creativ findet regelmäßig einmal im Monat statt. Die Konzerte dauern max. eine Stunde. Getränke kann man in der Pause erwerben. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen