15-Jähriger versucht Polizeikontrolle zu entkommen – Unfall

(ots) In der Nacht zu Mittwoch (18.12., 02.25 Uhr) wurden Polizeibeamte der Polizei Gütersloh auf einen Suzuki Swift am Brüggenkamp in Versmold aufmerksam. Die Beamten im Streifenwagen entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle und gaben dem Autofahrer Anhaltezeichen. Der Fahrer des Suzukis reagierte nicht.

Er beschleunigte sein Fahrzeug stattdessen und fuhr in Richtung Ringallee weiter. Auch das neben dem “Stop Polizei” eingeschaltete Blaulicht, führte nicht zum Anhalten des Fahrzeugs.

Die Fahrt setzte sich über die Bielefelder Straße, in Richtung Oesterweg fort. Dabei wurden deutlich zu hohe Geschwindigkeiten gefahren, um der polizeilichen Kontrolle zu entgehen. Die Nachfahrt erfolgte unterdessen auch mit eingeschaltetem Martinshorn weiter über die Oesterweger Straße/Vorbruchstraße in Richtung Harsewinkel.

Letztendlich führte die Fahrt über den Tecklenburger Weg. Nachdem der Autofahrer in die Straße Steenriek abgebogen war, kam er bei dem Versuch mit überhöhter Geschwindigkeit nach rechts in die Straße Berkendiek abzubiegen von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte anschließend an einer Bahnschwelle mit einem Pfahl und kam auf den Schienen der Bahn unfallbedingt zum Stehen.

In dem Auto befanden sich drei Personen. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 15-Jähriger aus Harsewinkel. Mit in dem Auto befanden sich ein 17-jähriger Versmolder und ein 17-jähriger Harsewinkler. Alle drei Jugendlichen wurden ihren Eltern unverletzt übergeben.

An dem Auto, welches auf die Mutter des 15-Jährigen zugelassen ist, entstand ein Schaden im Frontbereich und an der Beifahrerseite. Ebenso entstand Sachschaden an dem Bahnübergang. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 5000 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen