Anmeldung zum 25. Dream Team Cup möglich

Als Volker Lakebrink den Dream Team Cup im Jahre 1995 als kleines Jux-Turnier für seinen Freundeskreis aus der Taufe hob, wusste er wohl noch nicht, welche Erfolgsgeschichte er damit letztlich startete. In den Folgejahren hat der damalige Vereinsvorsitzende Jochen Bremshey das Turnier kontinuierlich zu einer festen Größe im Turnierkalender der Tennisspieler weit über die Kreisgrenzen hinaus entwickelt. „Was Jochen über die Jahre für das Turnier geleistet hat, kann man nicht hoch genug anerkennen“, so Pascal Petermann, der das Turnier seit vier Jahren zusammen mit Jan Tönnishoff und Alexander von Stürmer weiterführt.

Auch wenn seit dem Rekordjahr 2011 mit 72 Anmeldungen die Teilnehmerzahlen eher rückläufig sind, hoffen TCM-Vorstand und Organisations-Team trotzdem auf ein erfolgreiches Wochenende. „Wir haben in den letzten Jahren viel ausprobiert, um dem Trend der sinkenden Teilnehmerzahlen entgegenzuwirken und hoffen, dass der neue Termin dem Turnier jetzt wieder einen Schub verleiht“, weist Petermann auf die erstmalige Austragung des mit insgesamt 2.175 € dotierten Turniers außerhalb der Sommerferien hin. Bisher deutet mit knapp 30 Anmeldungen alles darauf hin, dass die Marienfelder Organisatoren richtig liegen. „Letztes Jahr hatten wir zwei Wochen vor Meldeschluss weniger Anmeldungen als jetzt“, freut sich von Stürmer mit Blick auf die verbleibenden sechs Wochen bis zum Meldeschluss über die bisherige Resonanz. Von Stürmer weiter: „Unter den Anmeldungen befinden sich schon jetzt die ersten Kracher aus der Westfalenliga.“ Und sogar ein Regionalligaspieler aus Hamburg steht zusammen mit einem Spieler mit der wohlmöglich weitesten Anreise aus Atlanta, USA bereits in der Meldeliste.

Doch Zuschauern wird auf der Anlage im Ruggebusch nicht nur großer Tennisport geboten. Neben der Player’s Night mit DJ am Samstag, zu der die Organisatoren explizit auch Nicht-Teilnehmer, Mitglieder und Tennisfreunde herzlich einladen, erfreut sich die „Night-Session“ am Freitag laut Petermann immer größerer Beliebtheit: „Vor ein paar Jahren musste Jochen aufgrund schlechten Wetters am Freitag bis spät in die Nacht Matches ansetzen, was dank unserer Flutlichtanlage kein Problem war. Das war für viele Spieler ein absolutes Highlight, da nur wenige Vereine über eine solche Möglichkeit verfügen. Seitdem sind wir dabei geblieben.“

Gespielt wird in den Konkurrenzen Damen, Herren A, Herren B und Herren 40+. Die Anmeldung ist noch bis zum 25. August möglich. Alle Infos zum Dream Team Cup unter: https://dtc. tc-marienfeld.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen