Anmeldungen zum Greffener Bauernmarkt noch möglich

Die Kulisse könnte kaum schöner sein für einen rustikalen Bauernmarkt. Der schmucke Fachwerkhof Hemkemeyer liegt direkt am Ems Radweg an der Beelener Straße in Greffen, er wurde 1796 erbaut und wird von einem alten Eichen- und Kastanienbestand umsäumt. Hier stellt der Spielmannszug „In Treue fest“ Greffen am Sonntag den 16. Juni von 11 bis 18 Uhr zum 8. Mal den Bauernmarkt mit rund 30 Ständen auf die Beine.
In diesem Jahr ist auch wieder ein Seiler aus Rietberg mit dabei, der vor Ort Seile herstellen und verkaufen wird. Ein Korbmacher wird vor Ort das Herstellen von Körben präsentieren und diese dann zum Verkauf anbieten. Des Weiteren gibt es einen Stand mit Gewürzen, selbstgemachte Nudeln, Senf, geräuchertem Fisch sowie ein Weinhändler von der Mosel und noch viele weitere außergewöhnliche Stände. Interessierte Händler können sich gerne noch unter bauernmarkt@greffen.de melden.

Ein Bauernmarkt wäre kein Bauernmarkt, wenn es nicht auch diese Angebote geben würde: Spargel und Erdbeeren, eine Cafeteria mit selbstgebackenem Kuchen, Torten und Brot aus dem Greffener Backhaus. Und wenn der Magen dann noch knurrt, gibt es Pommes und Bratwurst. Die Kinder können sich auf der Hüpfburg und beim Ponyreiten vergnügen.
Am Mittag wird die Kindervolkstanzgruppe Greffen verschiedene Tänze präsentieren, in westfälischer Tradition. Außerdem wird der Spielmannszug „In Treue fest“ Greffen während des Bauermarktes sein Können präsentieren.

Den Spielmannszug gehören derzeit 40 Aktive an und zusätzlich befinden sich noch Nachwuchsmusiker in der Ausbildung. Wer Interesse daran hat, ein Instrument zu erlernen, kann sich gerne bei Mario Fritsche unter 02588/918458 melden. Weitere Informationen zum Bauernmarkt und zur Ausbildung gibt es für alle im Internet: www.spielmannszug-greffen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen