NRW-Radtour 2019 macht Station in Harsewinkel

Zum elften Mal starten Westlotto und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung eine viertägige Radtour für Freizeitradler, die in diesem Jahr nach Ostwestfalen führen wird. Die NRW-Radtour 2019 startet mit rund 1.400 Teilnehmern am 18. Juli in Rheda-Wiedenbrück und führt die Gruppe nach einer Übernachtung in Paderborn und zwei Übernachtungen in Bielefeld dann am 21. Juli nach Harsewinkel, wo der Teilnehmertross gegen Mittag am Kloster Marienfeld eine Pause einlegen wird.Die Teilnehmer der Radtour 2019 starten auf der vierten Etappe morgens in Bielefeld und erreichen zur Mittagspause Kloster Marienfeld. Insgesamt 210 Kilometer sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an vier Tagen unterwegs, bevor die Tour am 21. Juli am Startort in Rheda-Wiedenbrück wieder endet. Die Veranstaltung wird auch genutzt, um auf Naturschutz- und Kulturprojekte entlang der Strecke aufmerksam zu machen, die von der NRW-Stiftung unterstützt werden konnten. Dazu gehören in Paderborn die Freilichtbühne Schloss Neuhaus, ein Holzhandwerksmuseum in Hiddenhausen, das Sommertheater und die Falkenburg in Detmold, eine frühere Wäschefabrik und das Vogelschutzgebiet Rieselfelder Windel in Bielefeld. Ihre Natur- und Kulturförderungen finanziert die NRW-Stiftung im Wesentlichen aus Lotteriemitteln von Westlotto. Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Tour-Scouts des ADFC, dem DRK-Sanitätsdienst und der Polizei. Die Teilnahmegebühren für die komplette Viertages- Tour einschließlich Übernachtungen und weiteren Leistungen liegen zwischen 155 und 345 Euro. Anmeldungen sind bei allen Westlotto-Annahmestellen oder unter www.nrwradtour.de möglich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen