CDU Ortsunion Marienfeld wählt neuen Vorstand

Am Freitagabend fand im Bürgerhaus Marienfeld die Mitgliederversammlung der CDU Ortsunion Marienfeld statt. Haupttagesordnungspunkte waren die Wahl eines neuen Vorstandes sowie die Ehrung langjähriger Mitglieder. Markus Kannapinn trat nach 5 Jahren aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl als Ortsunionsvorsitzender an. Im Rechenschaftsbericht zog er Bilanz über die Arbeit der Ortsunion in den letzten drei Jahren. Dabei hob er vor allem das erfolgreiche Ende des jahrelangen Kampfes der CDU an der Seite des Heimatvereins für das Bürgerhaus hervor. Auch die Bautätigkeit am Krummen Timpen wurde gelobt. Die Mitglieder freuen sich außerdem über den Erfolg der Ortswerkstatt, um die Ideen und Meinungen von Bürgerinnen und Bürgern mit in die politische Arbeit einzubeziehen.

Der Rückgang der Mitgliederzahl von 91 auf 83 Mitglieder in den letzten drei Jahren wurde hingegen als Aufgabe für die nächsten Jahre erkannt und wird vom neuen Vorstand angepackt.

Der Vorstand schlug den Mitgliedern die Wahl von Karl-Heinz Westbeld zum neuen Ortsunionsvorsitzenden vor. Er wurde einstimmig gewählt. Der 56-jährige Verkaufsleiter Objektgeschäft beim SIMONSWERK in Rheda ist in Harsewinkel geboren und lebt seit 32 Jahren in Marienfeld. Er ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern.

Zur CDU fand er vor ca. 10 Jahren durch die Zusammenarbeit des SW Marienfeld mit der CDU im Kampf um die Marienfelder Doppelsporthalle. Er engagierte sich bis vor drei Jahren ehrenamtlich als Vorsitzender von Schwarz-Weiß Marienfeld und wirkt seit der Gründung im Vorstand des Bürgerhausvereins mit. Als Stellvertreter wurden Pamela Westmeyer, Manfred Meyer zu Wickern und Dr. Angelika Wensing wiedergewählt. Dörte Muckhoff bleibt Schriftführerin und Sebastian Wrenger ist weiterhin der Mitgliederbeauftragte des Vorstandes. Axel Streng wurde als Beisitzer wiedergewählt und Andrè Füchtenkötter sowie Peter Markmeier wurden neu gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Der Landtagsabgeordneter Raphael Tigges konnte anschließend gemeinsam mit unserer stellvertretenden Bürgermeisterin Pamela Westmeyer Herrn Antonius Eggersmann und Herrn Ernst Austermann für Ihre 50-jährige Mitgliedschaft ehren.

Zum Ende des Abends berichtete Raphael Tigges noch von seiner Tätigkeit im Düsseldorfer Landtag und rief alle Anwesenden auf, aktiv für die Teilnahme an der Europawahl zu werben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen