Neue Kampagne “GT heißt Geheimtipp” startet

Landrat Sven-Georg Adenauer, Reinert Keuter (A3PLUS), Albrecht Pförtner (pro Wirtschaft GT), Denise Spindelndreier (A3PLUS), Julia Reinecke und Christina Thüte (pro Wirtschaft GT) stellen die neue Kampagne vor.

Neue Kampagne zeigt die verborgenen Schätze der Region

Am Donnerstag, den 7. März, ist die neue Kampagne “GT heißt: Geheimtipp” gestartet. Denn der Kreis Gütersloh mit 13 Städten und Gemeinden, 69 Ortsteilen und 75 Bauernschaften ist vielseitig und voller Geheimtipps. “Man kennt den Kreis Gütersloh zu wenig”, so Landrat Sven-Georg Adenauer. “Wir möchten die Menschen einladen, ihre Heimat neu zu entdecken”. Daher laden ab sofort die Geheimtipp-Tage zum Neu-Entdecken der Heimat ein. Über 60 Veranstaltungen und Orte werden in den nächsten 12 Monaten vorgestellt. Mit dabei sind z.B. eine Kräuterwanderung in Borgholzhausen mit anschließendem Grillbuffet, Wohnzimmerkonzerte in Rheda-Wiedenbrück oder Führungen durch Schroeders Likörmanufaktur in Verl. Für insgesamt 20 Geheimtipps könnt ihr sogar Tickets in einem Geheimtipp-Rucksackbeutel zusammen mit weiteren tollen Sachpreisen gewinnen. Die Gewinnspiele finden auf Radio Gütersloh in der Frühsendung statt.

Unter https://www.geheimtipp-gt.de/ findet ihr die gesamten Geheimtipps, sowohl grafisch auf einer Übersichtskarte als auch in die einzelnen Kategorien unterteilt. Zudem findet ihr dort Geheimtipp-Stories, in denen Zugezogene ihre Lieblingsausflugziele und -orte verraten, sowie eine Übersicht von 130 starken Marken mit Links zu den jeweiligen Karriereseiten. Auch ihr könnt aktiv werden und auf Facebook und Instagram mit den Hashtags #gtheißtgeheimtipp und #geheimtippgt eure persönlichen Geheimtipps im Kreis Gütersloh posten.

Realisiert wurde die Kampagne in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden sowie mit Unterstützung der Werbeagentur A3PLUS aus Gütersloh. Die Idee zum Titel “GT heißt: Geheimtipp” kommt laut Reinert Keuter und Denise Spindelndreier von ihrem ehemaligen Kollegen, Creative Director und Automobilfan Rüdiger Pöhl, der leider Ende letzten Jahres plötzlich verstorben ist. Er sah das Autokennzeichen “GT” als verbindendes Element des vielfältigen Kreis Güterslohs. Finanziert wird die Kampagne durch ein Gesamtbudget von 100.000 Euro. Im Jahr 2018 hatte der Kreistag bereits eine Budgeterhöhung für das Standortmarketing der pro Wirtschaft GT GmbH gewilligt. Neben dem derzeitigen Innenmarketing ist auch bereits ein Außenmarketing geplant.

In nächster Zeit finden auch einige Morphsuit-Aktionen statt, die auf die Kampagne aufmerksam machen. Los geht es heute in der Gütersloher Innenstadt, nächste Woche Sonntag in Halle und am 24. März erneut in Gütersloh. Außerdem wurden Flyer per Posteinwurf an die Menschen verteilt und in den Rathäusern bekommt ihr kostenlos Autoaufkleber

Also geht auf https://www.geheimtipp-gt.de/ und entdeckt, was der Kreis Gütersloh alles zu bieten hat!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen