DRK-Suchdienst hilft Menschen mit “Trace the Face” Angehörige zu finden

Im Januar konnte das Suchdienstnetzwerke der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften zwei Familien über Trace the Face wieder miteinander in Verbindung bringen konnten.

1. Durch die Zusammenarbeit des Französischen Roten Kreuzes mit der IKRK-Delegation in Afghanistan konnte eine afghanische Familie wieder miteinander in Verbindung gebracht werden, die sich über die Trace the Face Webseite wiederfand.

2. Einen weiteren Sucherfolg konnten die Kolleginnen und Kollegen des Britischen und des Isländischen Roten Kreuzes gemeinsam erzielen, denen es gelang, eine irakische Familie wieder in Kontakt zu bringen.

Suchen. Verbinden. Vereinen:  Der DRK-Suchdienst bedankt sich herzlich bei allen, die dabei helfen, auf die Suchmöglichkeit Trace the Face aufmerksam zu machen und Menschen bei der verzweifelten Suche nach ihren Angehörigen zu unterstützen.

Damit weiter Menschen ihre Angehörigen finden, bittet das DRK um eure Mithilfe. Falls ihr einen der Personen auf dem Plakat erkennt, meldet euch bitte direkt beim DRK Suchdienst

Mehr Informationen zum DRK-Suchdienst findet ihr hier.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen