Anmeldungen für das Schulfilmfest laufen

Petra Poggenklas und Martin Husemann vom Medienzentrum des Kreises Gütersloh präsentieren das Plakat zum Schulfilmfest.

Licht, Kamera, Action – die Welt des Showbiz kommt in den Kreis Gütersloh und kreative Schülerinnen und Schüler werden zu Stars. Sie schlüpfen in die Rollen der Regisseure, Akteure und Kameraleute und gründen innerhalb ihrer Klasse oder AG eine Filmcrew. Sie schreiben ihr eigenes Drehbuch, kümmern sich um die Technik und stehen vor der Kamera im Rampenlicht. Das Netzwerk Filmbildung Gütersloh wählt die besten Filmprojekte aus und spielt sie beim Schulfilmfest Gütersloh am 4. Juli ab 10 Uhr auf der großen Kinoleinwand im Bambikino in Gütersloh.

Der Medieneinsatz an Schulen und damit auch der Film als Gestaltungs- und Ausdrucksmittel gewinnen immer mehr an Bedeutung. „Die Schülerinnen und Schüler entwickeln im Unterricht oft tolle Filmprojekte, die viel zu gut sind, um nur im Klassenverband gezeigt zu werden. Mit dem Schulfilmfest bringen wir sie auf die große Leinwand – für ein begeistertes Publikum“, erklärt Martin Husemann, Leiter des Kreismedienzentrums Gütersloh. Für alle Teilnehmer, also Lehrerinnen und Lehrer mit ihren jeweiligen Filmcrews, rollen die Veranstalter den roten Teppich aus – zumindest sprichwörtlich. Sobald die Ehrengäste es sich im Kinosessel bequem gemacht haben, heißt es ‚Filme ab!‘ Dabei sehen die Regisseure, Akteure und Kameraleute nicht nur ihre eigene Leistung, sondern auch die Projekte der anderen Gruppen. „Wenn am Ende des Filmfestes das Licht wieder angeht und die Vorhänge sich schließen, sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigentlich immer total stolz, motiviert und inspiriert“, erzählt Husemann.

Von der Grundschule bis zum Gymnasium – alle Schulen im Kreis Gütersloh können ihr Filmprojekt einschicken. Bei der Gestaltung, der Geschichte und dem Genre können die Filmcrews ihrer Fantasie freien Lauf lassen. „Spiel- oder Trickfilme, Dokumentationen, Visual Poetry oder Crossovers – da gibt es keine Vorgaben“, erklärt Husemann. Aber der Film sollte nicht länger als fünf Minuten sein und auf Urheberrechte muss unbedingt geachtet werden. Das bedeutet, die Filmcrews dürfen nur lizenzfreie Musik benutzen. Wer technische Hilfe oder Tipps braucht und sich Geräte ausleihen möchte, kann sich im Medienzentrum des Kreises Gütersloh unter Telefon 05241 851405 oder per Mail an Martin.Husemann@gt-net.de melden.

Alle weiteren Informationen zum Schulfilmfest und zur Anmeldung gibt es auf der Homepage des Kreismedienzentrums www.medienzentrum-gt.de. Einsendeschluss für die Filmprojekte ist der 14. Juni 2019.

Foto und Text: Kreis Gütersloh

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen