Erfolgreiches Startup-Projekt am Gymnasium in Harsewinkel

Aleksandra Blagojević (pro Wirtschaft GT), die Gewinner der 9c und 9d, Reinhold Everding (Verkehrsverein Harsewinkel und LVM), Sonja Schürmann (Cultmöbel), Paul Curzon (Curzon Marketing) und Bernhard Reiling (Reiling Gruppe)

Aufgeregt waren die Schülerinnen und Schüler der Profilkurse Klasse 9c und 9d, denn Ende November war der große Tag plötzlich da, auf den sie schon einige Wochen hingearbeitet hatten. Sie stellten sich mit ihren Gründungsideen für Schülerunternehmen einer Jury aus Unternehmern und verteidigten ihre Konzepte. Zur Vorbereitung gab es vorher Unterrichtseinheiten zu Unternehmensfunktionen und Gesellschaftsformen. Und es wurden ein Kreativworkshop von der pro Wirtschaft GT und ein Pitch-Coaching mit individueller Beratung durch die Jungunternehmer Dominic Terruli (Skill Computer) aus Harsewinkel und Maro Beckert (Maßschneiderei Kleegräfe & Strothmann) aus Gütersloh durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler beeindruckten die Jury –  bestehend aus Reinhold Everding (Verkehrsverein Harsewinkel und LVM Versicherungen), Bernhard Reiling (Reiling Gruppe), Paul Curzon (Curzon Marketing) und Sonja Schürmann (Cultmöbel) – durch kreative Ideen und eine sorgfältige Planung.  Aus der Klasse 9c konnte sich ein Team durchsetzen, das einen Getränkeautomaten in der Schule betreiben möchte. In der Klasse 9d überzeugte das Team “Faltengel” die Jury mit einem innovativen Gadget zum schnellen Falten von Kleidung. Neben einem Kompetenzzuwachs an Soft Skills, einem Wissenszuwachs im Bereich Wirtschaft und einer Übungseinheit in Selbstdarstellung und Persönlichkeitsentwicklung wurden die Gewinner-Teams auch mit Kinogutscheinen und Süßem belohnt. Neben der Jury und Aleksandra Blagojević von der pro Wirtschaft GT gratulieren auch die begleitenden Lehrer Mareike Lindemann und Herr Middendorf den Gewinnern herzlich zu ihren erfolgreichen Pitches. „Ein besonderer Dank gilt den Unternehmern, die sich für die Schüler so viel Zeit genommen haben“ sagt Aleksandra Blagojević. Ganz im Sinne von „Die Höhle der Löwen“ sollen beide Gewinnerideen im Klassenverband realistisch umgesetzt werden.

Die pro Wirtschaft GT unterstützt und begleitet solche Schulprojekte, um Kinder und Jugendliche bereits früh für das Thema „Wirtschaft“ zu sensibilisieren und Weichen zu stellen. „Wir freuen uns sehr über den Erfolg dieses Schulprojekts. Die Schüler haben sich viele Gedanken gemacht und gemeinsam im Team und mit Hilfe der Lehrer ihre Geschäftsideen entwickelt. Im Laufe des Projekts konnte man eine enorme Weiterentwicklung der Schüler beobachten. Sie waren sehr fleißig und haben ihre Geschäftsideen ziemlich professionell vorgetragen“, sagt Aleksandra Blagojević.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen