Polizei warnt vor bettelnden Taschendiebinnen

(ots) Am Donnerstagnachmittag (25.10.) waren zwei Frauen und ein Mann osteuropäischer Herkunft im Innenstadtbereich von Harsewinkel unterwegs, die Passanten anbettelten. Sie hielten dabei Plakate vor, auf denen sie um Spenden für Gehörlose und Taubstumme baten. Die Polizei im Kreis Gütersloh nimmt diesen Sachverhalt zum Anlass, um eindringlich vor osteuropäischen Spendesammlern bzw. Trickdieben zu warnen. Oftmals handelt es sich dabei um jüngere rumänische Frauen, die gemeinsam als Bande agieren.

Die Vorgehensweise ist dabei oftmals dieselbe: Die Täter sind meist zu dritt oder zu viert und geben vor, für einen angeblichen gemeinnützigen Zweck Gelder zu sammeln, wie beispielsweise aktuell in Harsewinkel für Gehörlose und Taubstumme. Oft werden ältere Passanten angesprochen, die dann aufdringlich und aggressiv um Geld angebettelt werden. In vielen Fällen bleibt es beim Betteln. Bietet sich jedoch eine günstige Gelegenheit, greifen die Täter in die Portmonees und Taschen, um Geld oder andere Wertgegenstände zu entwenden.

Die Polizei empfiehlt dringend, von solchen “Spenden” abzusehen! Geben Sie diesen osteuropäischen Tätergruppen kein Geld! Es gibt tatsächlich keine gemeinnützigen Organisationen, erst recht wird das eingesammelte Geld niemanden gespendet. Die Tätergruppe wird das Geld für sich selbst nutzen! Seien Sie misstrauisch und halten Sie von Spendensammlern dieser Art Abstand! Lassen Sie sich nicht berühren oder umarmen und achten Sie auf Ihre Wertgegenstände! Bewahren Sie ihr Portmonee, Kreditkarten und persönliche Papiere in verschlossenen Innentaschen von Jacken, Mänteln oder Taschen, NICHT in Hosentaschen oder Außentaschen. Weiterhin sollten Sie Taschen und Rücksäcke niemals außer Augen lassen. Tragen Sie Taschen verschlossen unter dem Arm oder auf der Körpervorderseite mit dem Verschluss zum Körper. Selbiges gilt für Rucksäcke. Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie sofort den Polizeiruf 110! Für weitere Informationen und praktische Tipps steht Ihnen die Polizei zur Verfügung. Rufen Sie uns an, Telefonnummer 05241 8690, wir helfen Ihnen gerne!