Spökenkieker-Stadtfest steht vor der Tür

In wenigen Tagen findet das diesjährige Spökenkieker-Stadtfest statt. Wir haben bereits mehrfach über die vielfältigen geplanten Aktionen berichtet. Hier findet ihr nochmal das Bühnenprogramm sowie einige zusätzliche Informationen zur Veranstaltung, die am Samstag, den 15. September ab 19 Uhr, mit einer 80er & 90er Party auf dem Alten Markt startet. Eine weitere Besonderheit wird am Sonntag die Steam-Rider-Performance des Zauberkünstlers Abraxo sein. Bedenkt bitte, dass am Sonntag einige Straßen der Innenstadt für den Verkehr gesperrt sind.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spökenkieker-Stadtfest!

 

Programm auf der Bühne:
13:00Uhr Eröffnung mit Bürgermeisterin Sabine Amsbeck Dopheide, anschl. Auftritt der Tanzsportgarde der Roten Funken
13:30 Uhr Türkischer Sologesang mit Hakan Hüner
14:30 Uhr Lieder mit Kindern der Löwenzahn-Schule
15:00 Uhr Taekwondo – Sportschule Osman Karakaya
15:30 Uhr Chor „Russkaja Duscha“
16:00 Uhr Life-Line: Mädchentanzgruppe
16:15 Uhr Kurdische Folkloregruppe
16:30 Uhr Polnische, englische und deutsche Pop-Musik mit Boguslaw Tasior

Am Stand der Stadt Harsewinkel gibt es vielfältige Infos, Karten Broschüren und Faltblätter, zum Erkunden des Stadtgebietes und der Region. Der Energieberater Florian Thoene stellt sich den Fragen rund um die erneuerbare Energie. Außerdem gibt es für alle Bienenfreunde mehrjährige Wildkrokusse, die im kommenden Frühjahr als erste wichtige Nahrungsquelle für die Bienen dienen. Kinder können am Stand der Stadt eine Biene basteln und selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Sein Heimatwissen unter Beweis stellen und attraktive Preise gewinnen kann man am Stand der Stadtwerke Harsewinkel, die auch gern zu den günstigen Energieprodukten und Services beraten. Im Kinobus des Jugendkulturringes Rheda-Wiedenbrück, der alleine schon ein Hingucker ist, stellen drei neue Gästeführer von 14.00 bis 15.00 und von 16.00 bis 17.00 Uhr Folgendes vor:

1. Ulla Mußmann: “Siedlungsbau in Harsewinkel, nach der Währungsreform” Vor 1948 waren die Wohnverhältnisse in Harsewinkel sehr bescheiden und aufgrund des starken Bevölkerungswachstums, herrschte große Wohnungsnot. Die erste neue Wohnsiedlung nach der Währungsreform entstand am Südring. Dort begann ein für Harsewinkel gigantischer Bauboom.
2. Gunnar Elbeshausen: „Veränderungen im Stadtbild der 50er und 60er Jahre“. In diesem Zeitraum sind großflächig öffentliche Projekte in Harsewinkel umgesetzt worden (Modden-bachtal, Freibad, Rathaus, Mahnmal, Madonna, Pauluskirche, Schulen, Turnhallen), die das Stadtbild umfassend verändert haben.
3. Dörte Muckhoff: „Rundgang durch Marienfeld“. Die Führungen dauern ca. je 15 Minuten. Da die Plätze im Kinobus auf 15 Personen begrenzt sind, bitten wir den Bus nach einer jeden Führung zu verlassen, damit jeder Interessent die Chance auf einen Platz bekommt. Und von 13.00 bis 14.00, 15.00 bis 16.00 und 17.00 bis 18.00 Uhr präsentiert das Trockendock im Kinobus Kurzfilme.

In der Münster- und Marienstraße begegnet euch etwas ganz Außergewöhnliches. Der als Schlangenzüchter, Buchautor und Zauberkünstler „Abraxo” bekannte Marc Mense präsentiert seine Steam-Rider-Performance. Steam-Rider steht für einen außergewöhnlichen, fantasiereichen Mikrokosmos. Alltagsgegenstände aller Art werden gerne mit Hilfe von Messing, Kupfer und anderen Metallen sowie alten Uhrwerken oder Schweißerbrillen optisch so verändert, dass sie aussehen, als kämen sie aus der viktorianischen Zeit. Echte Hingucker sind auch androidhafte Bauteile am Körper. Im Fachjargon spricht man dabei von Retro-Futurismus. Auch in der Mode sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, solange die viktorianische Ära erkennbar ist. Auch bei der herrlich anzusehenden Verkleidung von Marc Mense wird schnell deutlich, dass der Harsewinkeler Steampunker mit Sicherheit kein Fantast, sondern vielmehr ein ideenreicher Tüftler ist. Und wer sich traut, darf gerne eine Runde im Steam-Rider mitfahren.

Straßensperrungen:
Am Sonntag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr sind die Straßen Kirchplatz, Brentrups Garten, Marienstraße, Achtermannstraße (ab Kreuzung August-Claas-Straße), Dr.-Zurbrüggen-Straße, Gütersloher Straße (ab Kreuzung Dr.-Pieke-Straße/Clarholzer Straße bis Einmündung August-Claas-Straße), Place des Andelys/Rathausplatz und die Münsterstraße (ab Kreuzung B513 Südring durchgehend bis Brentrups Garten) gesperrt. Der Alte Markt und die Münsterstraße (ab Brentrups Garten bis Kirchplatz) werden bereits am Sams-tag ab 13:00 Uhr gesperrt. Halteverbot herrscht im Veranstaltungsbereich ab Sonntag, 16. September, 08:00 Uhr, auf der Gütersloher Straße bereits ab Samstag, 15. September, 18:30 Uhr und auf dem Alten Markt ab Samstag, 15. September, 13:00 Uhr. Die Parkplätze an der St. Lucia Kirche und an der Marienstraße können ungehindert angefahren werden. Die Behindertenparkplätze am Alten Markt werden für die Veranstaltungstage an die Marienstraße – Zugang über die Clarholzer Straße verlegt.