Zwei Auffahrunfälle mit schweren Folgen – 4 Personen verletzt

(ots) Am Montag, den 20.08.2018 kam es um etwa 16:20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Harsewinkeler Straße, in Höhe des dortigen Zementwerks, in Harsewinkel (Ortsteil Greffen). In Folge dieses Verkehrsunfalls wurde ein 84-jähriger Harsewinkeler schwer verletzt und seine gleichaltrige Ehefrau und Beifahrerin gar lebensgefährlich. Des Weiteren wurden zwei Kinder leicht verletzt.

Demnach befuhr der 84-jährige mit seinem Pkw die Harsewinkeler Straße aus Fahrtrichtung Harsewinkel in Richtung Greffen. Aufgrund eines unabhängigen Abbiegevorganges aus dem fließenden Verkehr, fuhr der 84-jährige auf einen vorausfahrenden Pkw auf. Bei dem Zusammenstoß wurden die Airbags seines Pkw ausgelöst, die beiden Insassen blieben aber zunächst unverletzt.

Dieses nun entstandene Hindernis auf der Fahrbahn, wurde durch einen 49-jährigen nachfolgenden Pkw-Führer aus Bad Iburg zu spät als solches erkannt. Er fuhr in Folge dessen auf den stehenden Pkw des 84-jährigen auf. Bei diesem zweiten Unfall wurden die beiden 84-jährigen Fahrzeuginsassen schwer verletzt, zwei Kinder aus einem der vorderen Fahrzeuge leicht. Die verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr war mit drei Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug, sowie einem Rettungshubschrauber eingesetzt. Es entstand an den insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen hoher Sachschaden, zwei Fahrzeuge waren zudem nicht mehr fahrbereit. Die Unfallstelle war für die Zeit der Unfallaufnahme bis etwa 18:30 Uhr gesperrt.