Allianzen der Zukunft unter einem Dach – Greenhouse der Firma Claas offiziell eröffnet

Strahlende Gesichter bei der Eröffnung des "Greenhouse" der Firma Claas, vo..li.: Dr. Markus Pfuhl (Director Corporate Development Viessmann-Werke), Thomas Böck (Mitglied Claas- Konzernleitung und verantwortlich für das Ressort Technologie und Systeme), Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, Philip Vospeter ( Head of Digital Transformation bei Claas) und Nico Michels ( Head of Digital Product Engineering bei Claas)

Zwischen Farming 4.0, kreativen Querdenker und Digitalisierung : Begleitet durch die Anteilnahme von mehr als 70 geladenen Gästen aus der regionalen Politik, verschiedenen Start-ups, Universitäten, Partner- und Forschungsunternehmen und der Claas- Konzernleitung wurde am Donnerstag offiziell das „Greenhouse“ in Harsewinkel eröffnet.

Nach dem mehr als eine Million Euro teuren Umbau des ehemaligen BMW-Autohauses können Nutzer die von einem angenehmen, zwischen Industriecharakter und Wohnzimmeratmosphäre geprägten, Räumlichkeiten nicht nur für kreative Arbeitsweisen zur Erforschung und Weiterentwicklung von neuen Technologien, wie „Farming 4.0“,  nutzen, sondern auch wegweisende Prototypen entwickelt, Workshops veranstalten sowie Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen und Unternehmen zusammenkommen lassen, um Erschließung, Ausarbeitung, Ausweitung und Vernetzung von digitalen Technologien und Infrastrukturen, rund um Software- und Systemengineering, IT-Sicherheit und digitale Anwendungen voranzutreiben.

Zudem sollen in dem neuen Zentrum für kreative Querdenker und ergebnisorientierte Gestalter, durch gestiegene Kundenerwartungen notwendig gewordene, individuelle Veränderungsprozesse und nutzernahe Produktentwicklungen erarbeitet sowie Problemanalysen-, und Lösungen, Ablaufsimulationen, Trainingskonzepte und Projektvorhaben in einem entspannten Umfeld realisiert werden. Darüber hinaus bietet das „Greenhouse“ in einem angrenzendem High-Tech-Fertigungslabor die Möglichkeit Engineering und die Produktion der Zukunft durch moderne Technologien, wie 3D-Drucker, Fräsen und Virtual Reality (VR), prototypisch dazustellen

„Bei der digitalen Transformation geht es darum, Prozesse zu verbessern und neue Geschäftsmodelle durch den Einsatz von neuen Technologien zu etablieren. Zunächst geht es um das „Wie“, also wie wir die Art und Weise verbessern wollen, mit neuen Methoden zusammenzuarbeiten“ erklärte Philip Vospeter, als Leiter der Digitale Transformation bei Claas. Zusammen mit Thomas Böck, Mitglied der Claas Konzernleitung und verantwortlich für Technologie und Systeme, begrüßte er die Gäste zur Eröffnung.