Harsewinkeler Jagdhornbläser auf gutem Kurs – Zwischen “Halali”, Pflege des guten Tons und Nachwuchsarbeit

Strahlende Gesichter bei den Jagdhornbläsern Harsewinkel, vo.li.: Bernhard Roggenland, Marie Lütke-Bornefeld, Josef Lütke-Bornefeld, Klemens Kampwerth, Felix Eggersmann und Gerd Tietmeyer.

Das Jagdhornbläserkorps „Hegering“ Harsewinkel beherrscht seit Jahrzehnten den exzellenten Ton. Aber den mehrfach preisgekrönten Musikern liegt es auch am Herzen, dass das Jagdhornblasen als wichtiger Bestandteil des jagdlichen Brauchtums wahrgenommen wird. Und zugleich hörenswerte Beiträge bei verschiedenen Festen und Veranstaltungen beschert. Nicht umsonst sorgen die Harsewinkeler Jagdhornbläser bei ihren öffentlichen Auftritten stets für große Begeisterung. Dass ihnen das auch im vergangenen Jahr wieder hervorragend gelungen ist, wurde am Freitag bei der Jahresbilanz deutlich. Es war die zweite Jahreshauptversammlung ohne den langjährigen, hoch geschätzten Vorsitzenden und Ehrenkorpsleiter Josef Füchtenkord, der am 31. Oktober 2016, im Alter von 70 Jahren, verstorben ist. Josef Füchtenkord war aufgrund seines unermüdlichen Engagements und stets souveränen und freundlichen Auftretens über viele Jahrzehnte in Harsewinkel aber auch in NRW eine tragende Säule des Jagdhornblasens.

Mittlerweile haben die Jagdhornbläser, die 2019 das 60-jährige Bestehen feiern, die Aufgaben und Gruppenleitungen neu aufgeteilt und mit der C-Gruppe sogar eine neue Nachwuchsgruppe gegründet. 19 aktiven Jungbläser gehören dieser Gruppe an.

Insgesamt 140 Mitglieder, davon 73 Aktive in fünf Bläsergruppen, gehören dem Jagdhornbläserkorps „Hegering” an. So werden die Nachwuchsgruppe C und B sowie die Bläsergruppe G von Korpsleiterin Birte Lütke-Bornefeld geleitet, die Brauchtumsgruppe mit 21 aktiven Bläsern sowie die ES-Gruppe mit den 26 Aktiven werden von Gerd Tietmeyer geführt. Nach den Sommerferien wurde im Vorjahr die B-Gruppe aufgelöst und alle Musiker in die G-Gruppe Integriert.

Allen Grund zur Freude hatten während der Versammlung auch Klemens Kampwerth, Franz-Josef Kleine Dütting, Josef Lütke-Bornefeld und Ludwig Füchtenkord, die für 40jährige Mitgliedschaft vom Vorsitzenden Gerd Tietmeyer geehrt wurden. Seit zehn Jahren halten Felix Eggersmann, Marie Lütke-Bornefeld, Welf-Christoph von Plato, Volker Claas, Andreas Tolkmit, Elmar Dammann, Martina Scholz und Bernhard Roggenland dem Verein die Treue. Je ein Vereinsabzeichen erhielten Mathilde Rahmann, Gisela Füchtenkord, Kristin Westbelt, Margret Westbelt, Luisa Bernzen, Kathrin Laumann, Maya und Maik Hanhart, Florian Overbeck, Franz-Paul Lütke-Bornefeld und Paul Toppmöller.

Bei den Vorstandswahlen wurde Stephan Dühlmann als zweiter Vorsitzender genauso einstimmig bestätigt, wie auch Felix Eggersmann als Geschäftsführer, Jörg Frischemeier als erster Organisator und Marie Lütke-Bornefeld als zweite Jugendvertreterin. Neu ist Maximilian Wolharn als dritter Jugendvertreter.