Weihnachtsbäume abgeholt – Ehrenamtliche Sammler im Großeinsatz

Diese Ehrenamtlichen waren viele Stunden in Marienfeld unterwegs, um ausrangierte Weihnachtsbäume abzuholen.

Zahlreiche Ehrenamtliche haben sich Samstag in Marienfeld, Harsewinkel und Greffen, von den frühen Morgenstunden an, auf den Weg mehrstündiger Abholfahrten  gemacht, um ausgediente Weihnachtsbäume einzusammeln. Zum  Dank für das Engagement gab es von vielen Bürgern eine kleine Spende, die für unterschiedliche caritative Projekte vorgeplant war.

Veranstalter der Harsewinkeler Sammelaktion für die Katholischen Pfarrgemeinde St. Paulus war Frederik van Roje. Gemeinsam mit 55 ehrenamtlichen Helfern aus der St.-Paulus-Jugend, der katholischen Landjugendbewegung (KLJB) und ehrenamtliche Helfer der St. Paulus Gemeinde wurden nicht nur unzählige Tannenbäume auf den Laderampen der insgesamt sieben Fahrzeuge verladen sondern, nach Auszählung der Spendendosen, wurden 3.768,74 Euro verbucht.  Die Gelder werden an die Gütersloher Tafel (Verteilungsbezirk Harsewinkel), die katholische Landjugendbewegung (KLJB) sowie die St. Lucia- Ferienfreizeit vergeben.

In Greffen waren Nicklas Jerke, Michael Schmitfranz, Mario Fritsche, Bernhard Wiedenlübbert, Heiner Hemkemeyer und Günter Rotthaus viele Stunden im Dienst der guten Sache unterwegs. Am Ende wiesen 420 abgetakelte Tannen und 870,68 Euro die Bilanz aus. Das Geld  wird Pater Paul Varghese für ein Bauprojekt in Indien überreicht.

Ebenfalls fleißige Sammler gab es auch in Marienfeld. Insgesamt 30 Mitglieder und Freunde der Ehrengarde des Heimatvereins Marienfeld waren unterwegs, um die ausrangierten Weihnachtsbäume einzusammeln. Rund 450 Tannen kamen zusammen.  Am Ende konnte der Vorsitzende der Ehrengarde, Hendrik Brickenkamp einen Rekorderlös von 1.815,59 Euro vermelden. Im Vorjahr waren es 1.622 Euro. Die Spendengelder sind für den Sachausschuss Jugend (SaJ) und die eigene Vereinsarbeit geplant.