Harsewinkeler Autofahrer bei Verkehrsunfall in Gütersloh verletzt

Erneut hat es auf der Marienfelder Straße, in Höhe der Einmündung “Im Waterkamp”, gekracht. Zwei Autofahrer mussten verletzt ins Krankenhaus, zudem kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

Der Fahrer (41) eines Fiat-Scudo aus Oelde war am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, in Richtung Marienfeld unterwegs. Im weiteren Verlauf wollte er nach links in die Straße „Im Waterkamp“ einbiegen. Das erkannte ein nachfolgender Passatfahrer (41) aus Harsewinkel zu spät. Die silberne Limousine fuhr auf den weißen Kastenwagen auf und schob ihn in den Gegenverkehr. Dort war zu diesem Zeitpunkt ein Mitsubishi ASX unterwegs, an dessen Steuer ein 67-jähriger Mann aus Harsewinkel saß. Mit ihm im Auto saßen zwei Mitfahrer. Während die beiden Autofahrer aus dem Fiat und dem Passat verletzt wurden, blieb der Beifahrer aus dem Passat und die drei Insassen in dem SUV unverletzt. Zur Versorgung der Verletzten eilten die Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeuges und zweier Rettungswagen zu der Unfallstelle. Polizeibeamte mussten die Bundesstraße für die Spurensicherung und die Bergungsarbeiten weiträumig sperren. Es kam es zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr. Der Schaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Zuletzt war es hier am 26. September und am 22. August zu schweren Unfällen gekommen.

Text/Fotos: A.Eickhoff