Feinste Blasmusik zwischen westfälischem Grünkohl und humorigen Dönekes – Blasorchester Marienfeld begeistert

Die Musiker des Marienfelder Blasorchester sorgten während des 25. Grünkohlkonzertes mit ihrem Big Band-Repertoire für ausgelassene Stimmung und ein begeistertes Publikum

Mehr als 150 Besucher sind am Freitagabend der Einladung des Blasorchesters Marienfeld zum 25.“Grünkohlkonzert“ gefolgt. Eine gute Entscheidung, denn die gut gelaunten Musiker präsentierten, unter der Dirigentschaft von Peter Kersting, einen vielfältigen, musikalischen Abend.

Aufgeboten wurden  schöne Kompositionen aus zahlreichen Genres. Der erste Vorsitzende August Kämpchen freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Besucher, viele seit Jahrzehnten treue Stammgäste. Eröffnet mit der fröhlichen Polka „In der Weinschenke“, wurden auch der1893 komponierte Regimentsmarschs „Hoch- und Deutschmeister“, „Libertango“, der österreichische “Castaldo-Marsch und das von einem ebenfalls von einem umfassenden Orchestersound getragene „Free und Happy“ mit anerkennenden Applaus von Seiten der Zuhörer belohnt.

Bei allen Stücken spiegelte sich die umfassenden Proben, seit Ende der Sommerferien, wider, denn die Musiker glänzten mit komplexen Orchestersätzen, die sie mit sauber gespielten Wiedergaben meistern. Mit ihrem instrumentalen Rundgang durch klassische bis zeitgenössische Blasorchesterkompositionen erfüllten die Musiker, zusammen mit ihrem Dirigent Peter Kersting, locker die Erwartungen des in Papierform angekündigten Programms. Zwischendurch sorgte Agnes Wördemann für erheiternde Dönekes.