Zwischen Farbfassaden, Glühwein und Einkaufsvergnügen – Lichterabend lockt Massen

200 Scheinwerfer haben am Freitagabend die Harsewinkeler Innenstadt in ein sehenswertes Lichtermeer verwandelt. Aber nicht nur das Wendlandhaus, der Alte Markt, die St. Lucia Kirche und Stadtbücherei St. Lucia auch Baumalleen und das Traditionshaus Wilhalm wurden 500 Watt-Strahlern farbig erhellt. Zudem trugen zahlreiche Geschäftsinhaber und Privatleute mit stimmungsvollen Lichtarrangements zum Erfolg des 10. Lichterabends vom Verkehrsverein Harsewinkel bei.

Scharen von Besuchern flanierten in der Harsewinkeler Innenstadt umher, um sich an den sehenswerten Illuminationen und kleinen Aktionen in 30 Einzelhandelsgeschäften rund um den „Alten Markt“, der Gütersloher Straße bis hin zur Clarholzer Straße zu erfreuen. Zwischen den farbreichen Lichtfassaden, schöner Musik und vielen kleinen Leckereien in etlichen Geschäften geriet das Einkaufen bis 22 Uhr fast zum Nebenschauplatz.

Um die Gäste in die Geschäfte zu locken, hatten Einzelhändler, mit Einbruch der Dunkelheit, verschiedene Licht- und Leuchtarrangements, wie Windlichter, kleine Fackeln und stimmungsvolle Lichtsäulen vor die Eingangsbereiche ihrer Geschäfte gestellt. Andere warteten mit originell beleuchteten Schaufenstergestaltungen und Musikdarbietungen auf.

Reinhold Everding vom Verkehrsverein und der städtische Wirtschaftsförderer Markus Wiegert freuten sich über den regen Besucherzuspruch. Gleichzeitig betonten sie, dass die beteiligten Gewerbetreibenden, mit kreativen und netten Gestaltungs- und Aktionsideen, entscheidend zum Gelingen des Lichterabends beigetragen haben.