Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Harsewinkel

Eine 34-Jährige Golffahrerin aus Münster wurde am frühen Freitagabend, gegen 18 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Harsewinkel schwer verletzt. Ein 71- jähriger Mann aus Harsewinkel hatte ihr mit seinem BMW-Kombi auf der Münsterstraße (B513) die Vorfahrt genommen.

Nach Erkenntnissen der Polizei kam der BMW-Fahrer aus der Straße Im Venne und beabsichtigte nach links auf die Bundesstraße 513 abbiegen, um in Richtung Stadtzentrum weiter zu fahren. Zeitgleich war eine Golffahrerin auf der Bundesstraße in Richtung Greffen unterwegs. Während des Abbiegevorganges übersah der Harsewinkeler den Golf der Frau aus Münster, die in der Folge mit der PKW-Front in Höhe der hinteren Tür auf der Fahrerseite des Tourings prallte. Durch die Wucht drehte sich der BMW um die eigene Achse und blieb, gegenüber der Einmündung, entgegengesetzt der ursprünglichen Fahrtrichtung liegen. Auch der Volkswagen drehte sich um etwa 180 Grad und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Die Frau aus Münster musste mit schweren Verletzungen mit dem herbeigeeilten Rettungswagen ins Warendorfer Krankenhaus eingeliefert werden. Der Harsewinkeler erlitt eher leichte Verletzungen. Für die Zeit der Unfallaufnahme blieb die Straße knapp zwei Stunden gesperrt. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Fotos/Text:  Andreas Eickhoff