Bauabschnitt acht Wochen früher fertig

Ausbau Tecklenburger Weg/Prozessionsweg

Der erste Bauabschnitt der K14 in Harsewinkel ist fast fertig, hier werden am Dienstag (17. Oktober) letzte Asphaltarbeiten an der Seitenstraße Rövekamp erledigt. Foto: Kreis Gütersloh

Harsewinkel – Nach dreimonatiger Bauzeit wird der erste Bauabschnitt des Tecklenburger Weg/Prozessionsweg in Harsewinkel – von der B 513 bis zum Tecklenburger Weg – bereits in Kürze fertiggestellt. Somit wird dieser Abschnitt acht Wochen früher als geplant wieder befahrbar sein. Am Mittwoch, den 18. Oktober, soll es soweit sein. Der Anliegerverkehr wird dann bis Höhe der Hausnummer Nr. 9 des Tecklenburger Weges freigegeben.

Der Kreuzungsbereich Tecklenburger Weg/Prozessionsweg bleibt jedoch noch gesperrt. Der Kanalbau in diesem Knotenpunkt, als Teil des zweiten Bauabschnittes, startet mit Beginn der Herbstferien am Montag, 23. Oktober. Ab dann ist auch die Zufahrt zum Heimathofgelände für Fahrzeuge gesperrt. In der Ferienzeit können die Lehrerparkplätze genutzt. Der Kreuzungsbereich soll ab dem 6. November für den Verkehr wieder freigegeben werden. Allerdings wird dieser Abschnitt aus bautechnischen Gründen erst nach Fertigstellung des 2. Bauabschnittes (Tecklenburger Weg bis Sürenbrede) im Frühjahr 2018 asphaltiert.

Der dritte Bauabschnitt von der Sürenbrede bis zur Gerhart-Hauptmann-Straße beginnt planmäßig im Frühjahr und soll im Sommer 2018 fertiggestellt werden, bevor schließlich mit dem letzten Bauabschnitt von der Gerhart-Hauptmann-Straße bis zur Hesselteicher Straße begonnen werden kann. Die Fertigstellung der gesamten Maßnahme ist für Ende 2018 geplant. Während der gesamten Bauzeit ist eine Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr ist ausgeschildert. Anlieger haben freie Fahrt bis zur Baustelle.

Zufrieden mit dem Verlauf der Baumaßnahme (v.l.): Tomo Kohl, Bauleiter des Kreises Gütersloh, Polier Gerhard Meisner (Gröschler) und Bauleiter Guido Evermann (Gröschler). Foto: Kreis Gütersloh