Gymnasium Harsewinkel feiert Silberjubiläum – Alle Schüler, Freunde, Gönner, Wegbereiter und Ehemaligen sind eingeladen

Das Städtische Gymnasium Harsewinkel besteht in diesem Jahr seit 25 Jahren. Ein guter Grund, das Silberjubiläum heute Nachmittag mit einem großen Schulfest zu feiern. Eingeladen sind selbstverständlich der erste Schulleiter Albert Deittert, sowie die ehemaligen Pädagogen und vor allem auch alle ehemaligen Abiturienten.

„Die Schule hat sich in dieser Zeit einem permanenten Wandlungsprozess unterzogen“, sagt Lars Zumbansen. Dieser wird unter anderem in einem „History Walk“ dokumentiert. Das sind großformatige, gut zwei Meter hohe Banner, die jeweils ein Jahr von 1992 bis 2017 widerspiegeln. Die im Foyer aufgestellten Banner stießen schon jetzt auf großes Interesse, auch bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern.

Dr. Lars Zumbansen hat gemeinsam mit den Kolleginnen Iris Sayk, Beate Kirk und Dorothee Gelford-Prien sowie den Schülervertretern Meike Rövekamp und Markus Penner rund ein Jahr an den Vorbereitungen für das große Schulfest gearbeitet. Los geht es um 14 Uhr mit einem offiziellen Festakt in der Aula des Gymnasiums, bei dem auch eine große Geburtstagstorte angeschnitten wird. Dem schließt sich ein abwechslungsreiches Schulhoffest mit verschiedenen Attraktionen auf den Schulhöfen mit zahlreichen Rückblicken, Einblicken und Ausblicken an. Das Motto lautet „Gymnasium Harsewinkel gestern, heute, morgen“. Besonderes hat sich auch Beate Kirk ausgedacht. Gemeinsam mit einigen Schülern hat sie die Abschlussfotos digitalisiert und von jedem Abiturienten ein kleines Porträt angefertigt und auf kleine Holzklötzchen geklebt. Diese etwa spielkartengroßen Fotos werden ebenfalls ausgestellt, allerdings ungeordnet. „So kann sich jeder Ehemalige sein Porträt suchen. Es sind über 1.300“, sagte Beate Kirk. Darüber hinaus werde Livemusik mit der heimischen Bläserband „Homebrass“ sowie einer größeren Jazz-Rock-Formation aus ehemaligen Schülern, unter Leitung von Musiklehrer Jens Nagel, geboten. Am Abend wartet eine kulinarische Meile mit Getränkeständen und internationalen Gerichten auf die Gäste.

Text u. Foto: H. Krawuttke