“Von der Aussaat zum Brot” : Grundschüler lernen Mähdrescherernte und Entstehungsprozesse von Lebensmittel der Pausenhalle kennen

Wie funktioniert eigentlich ein Mähdrescher? Theo Steiling aus Beelen stellte den wissbegierigen Schülern aus der Klasse 3a der Kardinal von Galen Schule in Harsewinkel seinen erbauten Mähdrescher vor.

Der “TS 1000”, ein saatengrüner Mähdrescher der besonderen Art. Gebaut wurde er im Winter 2012. Für einen ganz besonderen Interessentenkreis. Wenngleich der Drescher auf dem Weltmarkt trotz allem noch immer unbekannt ist, so liegt das daran, das die vom Konstrukteur Theo Steiling aus Beelen entwickelte Erntemaschine ausschließlich für Kindern konzipiert wurde. Und bei denen ist das pedalangetriebene Gefährt ein Renner, wie man am Mittwochvormittag in der Kardinal von Galen Schule in Harsewinkel erleben konnte. Unter dem Motto „Von der Aussaat zum Brot“ verdeutlichte Theo Steiling mit seinem „TS 1000“ den mehr als 90 Kindern aus den vier dritten Klassen die komplexen Abläufe von der Aussaat über die Ernte bis hin zum Verkauf. In jeweils 45-minütigen Vorträgen in der Aula der Schule erfuhren die Grundschüler, wie das Korn zum Brot wird. „Es geht mir darum, den Kindern zu erklären, wie viele Arbeitsschritte nötig sind, bis Brot und Brötchen auf der Ladentheke liegen. Es ist einfach wichtig, Kinder die Wertigkeit von Lebensmitteln zu vermitteln“. Anhand des saatengrünen “TS 1000” , der über Kettcar-Konstruktion, Kettenantrieb und Plexiglas-Abdeckungen verfügt, gelang es dem engagierten Naturschützer  die jungen Zuhörerschar in den Bann zu ziehen.