50 Jahre St. Paulus Kirche Harsewinkel – Gläubige feiern goldenes Kirchenjubiläum und Gemeindefest

Gemeinsam mit den vielen Gemeindemitgliedern feierten sie am Sonntag das 50jährige Bestehen der St.Paulus Kirche in Harsewinkel.

Begleitet von großer Anteilnahme haben zahlreiche Christen aus katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirchengemeinden in Harsewinkel am Sonntag den 50. Jahrestag der Kirchweihe der katholischen Kirchengemeinde St. Paulus in Harsewinkel gefeiert. „Kirche beginnt mit dir und mir“ sang der Kinderchor,  Gottes Wort als Mitte der Kirche, verbunden mit der Bitte gemeinsam und in Frieden Gottes Worte zu leben, waren das Anliegen, das während des feierlichen Festhochamtes mit Hauptzelebrant Weihbischof Dr. Stefan Zekorn (57) vom Bistum Münster, zusammen mit Pater Gottfried Meier, Diakon Thorsten Dammann und Pfarrer Hans Hasken, deutlich wurde. Musikalisch vom Kirchen- und Kinderchor sowie von Kirchenmusiker Winfried Klasmann an der Orgel begleitet, verliehen auch die anwesenden Bannerabordnungen heimischer Vereine und die große Christenschar der anderthalbstündigen, kirchlichen Feier einen würdigen Rahmen.

Am 9.September 1967 konsekrierte der Münsteraner Weihbischof Heinrich Tenhumberg die vom Kölner Architekten Hans Schilling konzipierte Harsewinkeler St. Paulus Kirche und übergab sie ihrer Bestimmung. 50 Jahre später gab es am Sonntag nun erneut einen guten Grund zum Feiern. Eingebettet in ein großes Gemeindefest sorgte Weihbischof Dr. Stefan Zekorn mit einer überaus harmonischen und ansprechenden Eucharistiefeier dafür, das das Jubiläum eine entsprechende Würdigung erfuhr. Von den allen ehemaligen, noch lebenden Pfarrern der Gemeinde war lediglich Hans Hasken der Einladung gefolgt. Er stand der Paulus-Gemeinde von 1981 bis 1990 vor. Gründungspfarrer Karl-Gerd Haggeney, der 1968 nach Harsewinkel entsendet wurde, um die St. Paulus-Gemeinde, die jüngste katholische Filialkirche in Harsewinkel, beim Start in ein selbstständiges Pfarrrektorat zu begleiten, ist im April 2016 verstorben. Dechant Wim Wigger, der der Kirchengemeinde von 2003 bis 2017 vorstand, war leider terminlich verhindert.

„500 Jahre Reformation und 50 Jahre Paulus; das passt unheimlich gut zusammen“, gratulierte Pfarrer Jörg Eulenstein von der evangelischen Kirchengemeinde. In Harsewinkel erfährt die Ökumene ein beispielhaftes Miteinander. So sind gemeinsame Gottesdienste katholischer, evangelischer und orthodoxer Christen genauso normal, wie gemeinsame Aktionen und Projekte.

Pater Gottfried Meier machte deutlich, das man sich auch zukünftig an die Worte der Grundsteinurkunde („Dieses Gotteshaus möge vielen Generationen gläubiger Christen ein Ort sein, an dem sie sich zum Gotteslob versammeln und die reichen Gnadenschätze des Erlösers Jesus Christus empfangen“) halten wolle. „Dies ist nicht nur eine Erinnerung an die Vergangenheit, sondern unser flehentlicher und klarer Wunsch für die Zukunft“, so Pater Gottfried Meier.