Feuerwehrfest in Greffen – Zwischen Schaulöschen, fröhlichen Melodien und viel Geselligkeit

Beim gut besuchten Schaulöschen am Sonntag während des Greffener Feuerwehrfestes ging es im wahrsten Sinne des Wortes "Heiß" her.

In diesem Jahr in einem etwas kleinerem aber deswegen nicht minder ereignisreichen Rahmen feierte der Löschzug Greffen der Freiwilligen Feuerwehr am Feuerwehrgerätehaus am Wochenende sein alljährliches Feuerwehrfest. Am Sonntagnachmittag stand dabei die Vorführung einer Feuerwehrübung im Vordergrund. Acht Kameraden der insgesamt 37 Aktiven simulierten dabei einen Zimmerbrand. In einen eigens aufgestellten großen Metallcontainer wurde dafür eine alte Polstergarnitur in Brand gesetzt. Nach dem abgesetzten Notruf rückten die Kameraden mit einen Löschfahrzeug mit Blaulicht und Sirene an. Nachdem sich die Blauröcke aufgrund der starken Rauchentwicklung Atemschutzgeräte angelegt hatten, ging es auch schon zügig ans Löschen des Brandherdes. Anschließend wurde der Brandort noch nach möglichen Glutnestern abgesucht. Obwohl auf Sicherheitsabstand gehalten, konnte das Publikum die vom Brand ausgehende enorme Hitzeentwicklung spüren.

Darüber hinaus sorgten der Spielmannszug „In Treue fest“ sowie das Blasorchester „Heimatland“ für den musikalischen Rahmen. Zudem hatten die beiden Kindergärten St. Johannes und „Regenbogen“ kurze Auftritte, die mit viel Beifall der Zuschauer belohnt wurden.

Text u. Foto: H. Krawuttke