SEK-Einsatz beendet – Harsewinkeler (49) unverletzt überwältigt

SEK- EInsatz beendet- 49jähriger Harsewinkeler im Krankenhaus

Polizeieinsatz aufgrund einer privaten Krisensituation.

Am Freitagmorgen (21.07.17, 10.40 Uhr) informierte ein 49-jähriger Mann aus Harsewinkel telefonisch die Polizei. Der Mann hatte seinen Freitod angekündigt.
Er war mit einem PKW in Harsewinkel im Bereich Boomberge unterwegs und konnte gegen 11.45 Uhr durch die Polizei dort angetroffen werden.

Als der Polizei ein direkter Kontakt gelang, drohte der Mann damit, seinen PKW mit Brandbeschleuniger und Gas in Brand zu setzen. Die Polizei stabilisierte die Situation mit starken Kräften am Einsatzort. Eine Gefahr für Unbeteiligte bestand nicht. Gegen 15.50 Uhr konnte der Mann durch die Polizei unverletzt überwältigt werden.
Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.