Agility in Greffen- Teamsport für Mensch und Tier

Die Agility-Beauftragte der Hundefreunde Greffen, Petra Grothues konnte sich, Dank der tollen Parcoursleistungen von ihrem Appenzeller Sennenhund „Abby“, am Ende über zweiten Platz freuen.

Toller Teamsport für Mensch und Tier war am vergangenen Agility-Turnierwochenende in Greffen zu beobachten. Dabei wurden auf der Sportplatzwiese an der Johannesschule in Greffen nicht nur die besten Teilnehmer ermittelt, die Hundefreunde Greffen als Veranstalter des jährlichen Wettbewerbs bescherten den zahlreichen Zwei- und Vierbeinern auch eine Menge Fitness. Mehr als 90 Hundebesitzer im Umkreis von 200 Kilometern waren der Einladung der im März 2002 gegründeten Hundefreunde Greffen zum Agility-Turnier gefolgt. Bei der Veranstaltung standen neben Schnelligkeit, Gehorsam und Geschicklichkeit auch eine fehlerfreie und gleichzeitig schnelle Bewältigung eines mit bis zu 21 Hindernissen bestückten Parcours im Mittelpunkt des hundesportlichen Miteinanders.

Als Hilfsmittel stehen dem Hundehalter lediglich Stimme und Gestik zur Verfügung. Agility-Richterin Inge Kurz aus Oberhausen achtete bei jedem Durchlauf auf kleinste Fehler, wie Verweigerungen oder das Überspringen von falschen Hürden, was am Ende mit Punktabzug in der Gesamtnote geahndet wurden.

Von den Hundefreunden Greffen traten insgesamt neun Hundeführerinnen an, die neben ihren sportlichen Leistungen auch, mit zahlreichen weiteren Mitgliedern, ehrenamtlich in die umfangreiche Organisation einer solchen Veranstaltung eingebunden waren. So gewann Carla Feuersträter mit ihrem Hund Cooper den ersten Platz in der Disziplin „A1-Lauf“ der „Small“-Kategorie, in der Hunde bis 35 Zentimeter starten durften. Carla Beckmann wurde mit ihrem Tier in der Medium-Klasse (bis 43 Zentimeter Größe) in den Disziplinen „A1-Lauf“ und „Jumping“ jeweils Zweite. Maren Vogt belegte mit Lilly beim „Jumping2“ in der Klasse „Große Hunde“ (Ab 43 Zentimeter) den zweiten Platz. Dana Nährig sicherte sich mit „Rupertina“ beim „A3-Lauf“ einen zweiten Platz, beim „Jumping3“ in der Klasse“ Small“ einen dritten Platz. Petra Grothues erreichte in der Klasse „Große Hunde“ mit „Abby“ zweimal den zweiten Platz beim „A2-Lauf“ sowie einen dritten Platz beim „Jumping“. Aus Harsewinkel gewann Saskia Himmerich mit „Mila“ in der Kategorie “Große Hunde“ beim „A1-Lauf“ und „Jumping1“ jeweils den ersten Platz. Matthias Dietzelt sicherte sich mit „Cilly“ beim „A1-Lauf“ den ersten, beim „Jumping 1“ den dritten Platz. Katrin Pohler wurde mit „Yuuki“ in der Kleinhund-Kategorie beim „Jumping1“ Erstplatzierte, beim „A1-Lauf“ Zweite.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen