Känguru-Mathe-Wettbewerb Gymnasium Harsewinkel

Insgesamt 190 Schüler aus den 5. und 6. Klassen des Gymnasium Harsewinkel haben sich freiwillig und mit großem Eifer am anspruchsvollen „Känguru“-Mathe-Wettbewerb beteiligt. Am Mittwoch fand die Siegerehrung im Erprobungsstufengebäude statt.
Insgesamt acht Preisträger konnten am Ende des internationalen Wettbewerbes, ihre Erfolge mit Schulleiter Lambert Austermann und Carolin Dolle als Lehrerin für Mathe, Biologie und Erziehungswissenschaftin, einer kleinen schulinternen Siegerehrung feiern. Neben Ben Krause als Sieger konnte sich auch Sophie Engbert aus der Klasse 6b freuen, die den 2. Preis gewonnen hat. Je einen dritten Preis wurden Dana Caspers, Louis Meier, Tolga Agyüz und Finn Unruh aus der Klasse 5a, Maximilian Böhm aus der Klasse 6e und Sarah Hesse aus der Klasse 6a zuteil. Sieger beim größten Känguru-Sprung, also der Schüler, der die meisten richtigen Antworten nacheinander vorweisen konnte, wurde Ben Krause, der dafür ein T-Shirt bekam. Schulleiter Lambert Austermann dankte allen Schülern, die sich freiwillig an dem Multiple-Choice- Mathewettbewerb beteiligt haben.
Mehr als 900.000 Schüler/innen aus deutschlandweit 10.950 Schulen an dem jährlich stattfindenden 23. Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilgenommen.Bei dem Wettstreit mit Quizcharakter handelte es sich um altersgerechte Knobel-und anspruchsvolle Matheaufgaben, die den Spaß an Mathe und zugleich logisches Denken und räumliches Vorstellungs- und Kombinationsvermögen fördern sollen.

 

Bild und Text: Gabriele Grund

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen