Jagdhornbläserkorps “Hegering” Harsewinkel beim Landeswettbewerb im Jagdhornblasen

Die Jagdhornbläser Harsewinkel gestalten am kommenden Sonntag die traditionelle Hubertus-Messe in Greffen mit.

Das Jagdhornbläserkorps „Hegering“ Harsewinkel hat am vorigen Samstag und Sonntag am hessischen Landeswettbewerb sowie am 33. Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen teilgenommen. Rund 1.500 Bläser aus mehr als 50 Gruppen haben sich an dem musikalischen Kontest, den der deutsche Landesjagdverband (DJV) alle zwei Jahre auf dem traditionsreichen Jagdschloss Kranichstein bei Darmstadt ausrichtet, beteiligt. Das Jagdhornbläserkorps „Hegering“ Harsewinkel, die in der Vergangenheit mehrfach Deutscher Meister und Vizemeister im Jagdhornblasen wurden, war mit 29 Aktiven in den Leistungsklassen B, G und ES angetreten.

Beim Landeswettbewerb im Jagdhornblasen des LJV Hessen am Samstag wurden die 12 Nachwuchsbläser der Leistungsgruppe B, im Alter von 11-30 Jahren, unter der Leitung von Birte Lütke-Bornefeld, als Gastgruppe Landesmeister. „Da es sich bei diesem Wettbewerb um eine rein hessische Meisterschaft handelt, wir aber aus Nordrhein-Westfalen und damit aus einem anderen Bundesland kommen, sind wir als Gastmannschaft gestartet und eben auch Erste geworden“ erklärte Birte Lütke-Bornefeld. In der Gesamtplatzierung, bestehend aus Gastvereine und hessischen Teilnehmern, wurden die Harsewinkeler mit 924 von 975 möglichen Punkten Landesvizemeister. In der Leistungsklasse G sicherten sich 14 Harsewinkeler Bläser, unter Leitung von Birte Lütke-Bornefeld, mit 953 Punkten den vierten Platz. „Insgesamt ein toller Erfolg“ freut sich Birte Lütke-Bornefeld.

Ebenfalls einen zufriedenstellenden vierten Platz errangen die 17 Bläser des Bundeswettbewerbes in der Leistungsklasse ES, unter Leitung des ersten Vorsitzenden Gerd Tietmeyer, mit 809 von 855 möglichen Punkten. In der Leistungsklasse G (Gemischte Hörner) sprachen die Preisrichter den 14 Harsewinkeler Bläser am Sonntag insgesamt 957 von 975 möglichen Punkten und damit einen vierten Platz zu. Ein überaus gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass nicht nur 22 weitere hochkarätige Jagdhornbläserkorps an den Start gegangen waren, sondern mit Temperaturen über 30 Grad auch erschwerte Bedingungen herrschten. Zudem haben Birte Lütke-Bornefeld und Gerd Tietmeyer die Leistungsgruppen innerhalb Jagdhornbläserkorps „Hegering“ Harsewinkel im vorigen Jahr neu strukturiert.

Fotos: Jagdhornbläserkorps „Hegering“ Harsewinkel
Text: Gabriele Grund

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen