Bundestagsabgeordneter Ralph Brinkhaus besucht die Kita St. Marien

Die von Kindern aus verschiedenen Nationen besuchte Kita St. Marien nimmt am Bundesprogramm: „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, teil.

In der letzten Woche besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus die Kita St. Marien, um sich vor Ort zu informieren, wie das Konzept der Sprach-Kita umgesetzt wird. Seit Januar 2016 nimmt die Einrichtung am Bundesprogramm: „ Sprach-Kita- Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil.

Frau Rita Röttgers wurde als zusätzliche Fachkraft im Bereich sprachliche Bildung eingestellt.

„Es ist gut, dass das Programm Bestand hat und Frau Röttgers das Team unterstützt, sagt Birgit Herrmann, die Einrichtungsleitung der Kita. „Unsere Kita hat Kinder aus vielen Nationen. Seit August 2016 bieten wir eine Betreuung von null bis sechs Jahren an. Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns besonders wichtig.“

Frau Röttgers begleitet und unterstützt die pädagogischen Fachkräfte in der Kita in der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten Sprachbildung. Sie ermutigt die pädagogischen Fachkräfte ihr Handeln mit Sprache zu begleiten, regt das Team dazu an, bestimmte Sprachlehrstrategien anzuwenden, um Kindern im Alltag viele Sprachanlässe zu ermöglichen und sie zu erweitern.

Eine zusätzliche Fachberatung unterstützt kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in der „Sprach-Kita“. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kita“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas.

Von Januar 2016 bis Dezember 2019 stellt der Bund insgesamt 400 Millionen Euro zu Verfügung. Damit können bis zu 4000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden.

Ralph Brinkhaus ist als stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion u.a. für die Bereiche Haushalt und Finanzen zuständig. Gemeinsam mit seinen Kollegen hatte er sich dafür ausgesprochen, die finanziellen Mittel des Bundes für den Bereich der sprachlichen Bildung in Kitas deutlich aufzustocken. Brinkhaus zeigte sich begeistert, wie das Konzept in der Kita St. Marien umgesetzt wird.

Alle Beteiligten fanden, dass das Geld gut investiert ist!

Mit einigen Verbesserungsvorschlägen, wie z.B. die Antragsstellung zukünftig optimiert werden kann, wurde Herr Brinkhaus aus der Kita verabschiedet.

Seit Januar 2017 nimmt auch die Kita St. Paulus aus dem Pfarrverbund St. Lucia an dem Bundesprogramm teil.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ unter www.fruehe-chancen.de/sprach-kitas

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen