Verkehrsunfall in Greffen mit zwei Verletzten

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Harsewinkeler Ortsteil Greffen sind am Freitagnachmittag, gegen 15.57 Uhr, zwei Verkehrsteilnehmer zum Teil schwer verletzt worden.

Ein 52jähriger Mann aus Warendorf war mit seinem Skoda Kombi auf der Beelener Straße, aus Beelen kommend, in Fahrtrichtung Greffen unterwegs. In Höhe der Zufahrt Beelener Straße 36-40 beabsichtigte er nach links in die Einmündung abzubiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Audi Kombi eines 31jährigen Mannes aus Beelen, der von Greffen kommend in Richtung Beelen fuhr. In Höhe der Einmündung prallten beide Fahrzeuge nahezu frontal ineinander. Durch die Wucht kam der Audi ins Schleudern und blieb schließlich seitlich im Straßengraben auf dem Dach liegen. Der Skoda kam schwer beschädigt auf seiner Fahrspur zu Stehen.

Entgegen erster Meldungen wurde keiner der beiden PKW-Fahrer eingeklemmt. Sie konnten sich mit Hilfe von Ersthelfern selbständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Während der eingesetzte Notarzt aus Warendorf bei dem Skoda-Fahrer eher leichte Verletzungen diagnostizierte, erlitt der Beelener schwere Verletzungen. Der 31Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Osnabrücker Krankenhaus gefahren. Der Skodafahrer wurde für weitere Untersuchungen in ein Warendorfer Krankenhaus eingeliefert.

Aufgrund ihrer schweren Beschädigungen waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und Spurensicherung durch Beamte der Kreispolizei Gütersloh sowie die anschließende Straßenreinigung durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Beelen bleib die Beelener Straße im Unfallbereich für rund zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Es entstand an beiden Pkw ein Gesamtschaden von 45000 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen