Drei der vier Titel bei den Offenen Stadtmeisterschaften von Marienfelder Tennisvereinen verteidigt

In der vergangenen Woche fanden beim TC Marienfeld die 5. Offenen Stadtmeisterschaften im Tennis statt. Bei tropischen Temperaturen haben sich insgesamt 38 Tennisspieler in 4 Konkurrenzen duelliert. Dies entspricht einer vergleichsweise mäßigen Resonanz, was laut Turnierleiter Pascal Petermann am kurzfristig verschobenen Termin mitten in den Sommerferien lag: „Wir wollten das Turnier eigentlich in der Woche vor Beginn der Sommerferien Anfang Juli ausrichten, was dann aber vom Verband untersagt worden ist, um die eigenen Kreismeisterschaften zu pushen“.

Nichtsdestotrotz zieht Petermann ein positives Fazit, was nicht zuletzt an der zumeist gut gefüllten Terrasse auf der Anlage im Ruggebusch liegt. Drei der vier Titel bleiben im Stadtgebiet, lediglich in der Konkurrenz Herren 60+ ging der Sieg an Willi Westhoff vom TuS Freckenhorst. Hier die Sieger:

Damen:
1. Lena Bremke (TC Marienfeld)
2. Kristina Schöning (Gütersloher TC RW)

Ergebnis: 6:1 6:1

Herren:
1. Fabian Claassen (TC Marienfeld)
2. Florian Preyß (Gütersloher TC RW)

Ergebnis: 6:2 6:1

Florian Preyß und Fabian Claassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren 30+:
1. Marco Ahlbrink (Marienfelder TC GW)
2. Fabian Illies (TSG Kirchlengern)

Ergebnis: 6:1 6:4

Herren 60+:
1. Willi Westhoff (TuS Freckenhorst)
2. Ulrich Lünstroth (Tennispark Vesmold)

Ergebnis: 6:1 4:1 Aufgabe Lünstroth

Im nächsten Jahr finden die Stadtmeisterschaften beim TC Harsewinkel statt.