SPD hat Vorstand gewählt, Ralf Dräger weiterhin Vorsitzender

Ralf Dräger (Vorsitzender), Maria Spahn-Wagner (Stellevertreterin), Ulrich Kleine (Kassierer) und Dennis Lassak (Schriftführer).

Am 4. Juli hielt der SPD-Ortsverein Harsewinkel seine Hauptversammlung mit Vorstandswahlen im neuen Bürgerhaus Marienfeld ab. Alter und neuer Vorsitzender ist Ralf Dräger, wie auch Maria Spahn-Wagner als Stellvertreterin und Dennis Lassak als Schriftführer bestätigt wurden. Nachfolger von Gerd Schnell als Kassierer ist Ulrich Kleine. Für ihre langjährige Mitarbeit im Vorstand wurden die ausscheidenden Mitglieder Gerd Schnell und Klaus Tönshoff mit Blumen und einem Geschenk bedacht. Als Beisitzer wurden Vinushan Nadanasabesan, Sonja Bolte, Rieke Vartmann, Patricia Smead-Füchte, Jürgen Dirkorte, Michael Wagner und Luca Wördemann einstimmig gewählt. In seinem Rechenschaftsbericht nahm Dräger zur kommenden Kommunalwahl 2020 bei der Bürgermeisterfrage eindeutig Position: „Mach’s nochmal, Sabine!“. Fraktionssprecher Reinhard Hemkemeyer informierte zudem in einem Abgleich mit dem Wahlprogramm aus der Fraktionsarbeit. Gunhild Hinney führte gewohnt souverän durch die Versammlung, an der 25 wahlberechtigte Mitglieder teilnahmen. Aus dem Vorstand scheiden die beiden Beisitzer Poul Schulte-Frankenfeld und Julian Austermann aus.

In seinem Rechenschaftsbericht führte Dräger die vergangenen zwei Jahr auf, die von den Landtagswahlen und Bundestagswahlen geprägt waren. Neben den schwachen Ergebnissen für die SPD konnte der Ortsverein selbst einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen. Mit Blick auf die Kommunalwahl will Dräger zunächst die Mittel und Methoden des Wahlkampfs im kommenden Seminar unter die Lupe nehmen, aber schon heute mit der inhaltlichen und personellen Entscheidungsfindung beginnen.