Polizei stoppt Serie von Straftaten

Quelle: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Gute Polizeiarbeit: Eine Ermittlungsgruppe der Polizei Gütersloh konnte im Rahmen von umfangreichen Ermittlungen eine Serie von Einbrüchen und Raubstraftaten stoppen.

Seit Februar 2018 kam es im Bereich Harsewinkel, Versmold, Beckum und Warendorf zu Einbrüchen in mehren Geschäften. Zudem sind zwei Familien in Harsewinkel zur Nachtzeit von einer bis dahin unbekannten Tätergruppe aufgesucht worden mit der Zielrichtung Geld und Wertsachen auf räuberische Art und Weise zu erlangen. Ein Geschädigter wurde dabei schwer verletzt.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 42-jährigen Mann, einen 20-jährigen Mann und eine 29-jährige Frau aus Harsewinkel. Ein weiterer 22-jähriger Tatverdächtiger hat keinen festen Wohnsitz. Gegen den 22-Jährigen wurde bereits Anfang März Untersuchungshaft angeordnet, nachdem er durch Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Warendorf auf frischer Tat nach einem Einbruch festgenommen werden konnte.

Bei den weiteren drei Tatverdächtigen konnten im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen zahlreiches Diebesgut aufgefunden werden. Gegen den 42-jährigen Harsewinkler erließ das Amtsgericht Bielefeld Haftbefehl. Ebenso gegen die 29-jährige tatbeteiligte Dame. Der 20-jährige Mann wurde aufgrund fehlender Haftgründe nicht festgenommen.