Landfrauen-Ortsverbände tagen, verabschieden und spenden -Silberne Biene für verdiente Vorstandsmitglieder

Spendenübergabe: Christiane Heuckmann, Marina Greßmeyer, Jana Bödecker, Johanna Müller, Gisela Hecker und Resi Gausmann.,

Offen für Neues, interessiert an vielseitiger Bildung, gerne kreativ und mit viel Freude an Begegnungen bestimmt das Wirken der Landfrauen, deren Mitglieder schon länger nicht mehr „ausschließlich Frauen aus dem ländlichen Raum“ sind. Das wurde auch während der Generalversammlung am Mittwoch in Marienfeld deutlich. 45 von insgesamt 160 Mitgliedern aus den Ortsverbänden Harsewinkel, Marienfeld und Greffen des Westfälisch-lippischen Landfrauenverbandes waren zur alljährlichen Generalversammlung zusammengekommen.

Höhepunkte bildeten, neben den Wahlen der Leitungsteams aus den drei Ortsverbänden, auch die Ehrungen von Resi Gausmann und Maria Garnschröder, die für langjährige Vorstandsarbeit in Harsewinkel und Marienfeld ausgezeichnet wurden. Beiden überreichte Renate Große-Wietfeld, als Vorsitzende des Kreisland-Frauenvorstandes, nicht nur eine schöne Ehrenurkunde und Blumen sondern auch die „Silberne Biene“ des Kreislandfrauenverbandes.

Nach verschiedenen Wahlgängen setzen sich die drei Ortsverbände nun wie folgt zusammen. Neue Sprecherin in Harsewinkel ist Magdalena Uekötter. Zum Team gehören Hildegard Laumann, Birgit Nordemann und Maria Krogmeier, die neu dabei ist. In Greffen ist Christiane Heuckmann Sprecherin. Zum Team gehören Dagmar Lückemeyer, Beate Wittkamp und Christina Hinz. In Marienfeld steht Gisela Hecker der Landfrauengemeinschaft vor. Unterstützt wird sie von Mechtild Tiekmann, Katrin Wickern und Ulla Thüte.

Dabei überreichten die Landfrauen 500 Euro an den Marienfelder Sachausschuss Jugend (SAJ) der Pfarrei St. Lucia Harsewinkel, vertreten durch Marina Greßmeyer, Jana Bödecker und Johanna Müller. Das auf dem Oktoberfest im Vorjahr durch Kuchenverkauf erwirtschaftete Geld soll für verschiedene Kinder und Jugendaktionen verwendet werden.