„The same procedure as every year“: 28. Katerfrühstück als Dreigang-Menü zum Jahresstart

Christina Mohring-Kohler, Werner und Sieglinde Liebschwager und Pfarrer Martin Liebschwager kredenzten zum Jahresstart leckeren Fisch.

Seit 28 Jahren ist das „Neujahrs-Katerfrühstück“ im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde in Harsewinkel nicht nur eine gute, sondern über all die Jahre hinweg auch eine beliebte Tradition. So auch am Neujahrs-Montag, wo seit den frühen Morgenstunden in der Pfarrheimküche emsig gerührt, geköchelt, geschnippelt, serviert, kredenzt und zwischendurch auch gesungen und gelacht wurde. Anlass war das Katerfrühstück, das eigentlich ein Drei -Gänge- Mittagessen ist.

Alle Jahre wieder bittet Küchenchef Pfarrer Martin Liebschwager, der aufgrund seiner eigenen Freude an Genuss und Kochen in den 90er Jahren die Reihe „Kirche und Küche“ aus der Taufe gehoben hat, zum Jahresstart zu Tisch. Unterstützt wird er in treuer Zuverlässigkeit von etlichen Helfern und den Familienangehörigen, wie seinen Eltern Werner und Sieglinde Liebschwager und seiner Lebensgefährtin Christina Mohring-Kohler.

Insgesamt 80 Gläubige waren, nach dem Neujahrsgottesdienst, der Einladung zum gemeinsamen Essen gefolgt. Wie vor 28 Jahren hatte Martin Liebschwager auch diesmal wieder im Vorfeld Salzheringe in Sahnesoße eingelegt. Verfeinert wurde der Fisch mit frischen Äpfeln, Zwiebeln und Gurken. Dazu wurden frisch gekochte Kartoffeln und Kräuterquark gereicht.  Insgesamt 25 Kilo Fisch und Sahnesoße, 25 Kilo frisch gekochte Kartoffeln und zwei Kilo Quark wurden verarbeitet. Als Vorspeise wurde eine scharf-süße Apfel-Tomaten- Suppe aufgetischt. Marcus Tellbrügge und Alina Tietz versorgten die Gäste mit Getränken. Zu  Nachtisch gab es Berliner