Fußgänger flüchtet nach Verkehrsunfall

Verletzter Fußgänger flüchtet nach Verkehrsunfall. Zeugen gesucht. 

Am 1. Weihnachtstag war ein 20jähriger Harsewinkeler gegen 19.00 Uhr auf der Brockhäger Straße mit seinem Mercedes in Richtung Marienfeld unterwegs. Im Bereich Happenort bemerkte er, dass ein vorausfahrender PKW aus zunächst nicht ersichtlichem Grund links an einer Verkehrsinsel vorbeifuhr. Plötzlich betrat dann ein Fußgänger die Fahrbahn. Der Harsewinkeler wich noch nach links aus, konnte aber nicht mehr rechtzeitig anhalten und den Zusammenstoß verhindern. Bei dem Aufprall wurde der Fußgänger leicht am Kopf verletzt. 

Der 20jährige stieg aus und kümmerte sich um den Verletzten. Nachdem dieser kurz am Fahrbahnrand gesessen hatte, verweigerte er weitere Hilfe und ging zunächst auf der Brockhäger Straße in Richtung Bahnübergang. Dort ging er weiter rechts in einen Fußweg in Richtung Alte Brockhäger Straße. Er ließ sich von dem 20jährigen und einem hinzugekommenen Passanten nicht aufhalten. 

Der Mann wird wie folgt beschreiben: Ca. 50 Jahre alt, braun/blondes Haar, etwa 1,80 m groß, normale Statur, vermtl. Russlanddeutscher, bekleidet mit einem beigefarbenen Wintermantel. Am PKW war lediglich leichter Sachschaden entstanden. 

Die Polizei bittet um Hinweise zu dieser Person. Insbesondere wird auch der Fahrer des PKW, der links an der Verkehrsinsel vorbeifuhr, gebeten, sich an die Polizei zu wenden: Tel. 05423/94890.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen